Zum Inhalt springen

Header

Video
«Sex ist auch in der Corona-Zeit eine gute Sache»
Aus News-Clip vom 23.04.2020.
abspielen
Inhalt

Corona in Dänemark Die Sex-Empfehlung der Gesundheitsbehörde

Der Direktor der dänischen Gesundheitsbehörde, Søren Brostrøm, mausert sich mit empathischen Äusserungen zum Liebling der Nation.

Søren Brostrøm ist so etwas wie der Daniel Koch Dänemarks. Chef der nationalen Gesundheitsbehörde, wissenschaftliches Gewissen der Regierung beim Steuern des Staates durch diese unerhörten Zeiten. Wie der Schweizer Pandemie-Vertantwortliche Koch geniesst auch Brostrøm dank überlegten, ruhigen und überzeugenden Auftritten in der Bevölkerung höchstes Vertrauen.

Doch längst geht die Zuneigung der Dänen zu ihrem Søren weit darüber hinaus. Søren ist einer von ihnen, und dafür lieben sie ihn. Die Euphorie brach los, als Brostrøm Ende März auf Twitter mit konsterniertem Blick verkündete, sein Griff zum Langhaarschneider sei schief gegangen.

«Habe mir die Haare geschnitten, es ist hinten etwas schief geworden»

Diese ehrliche, selbstironische Art kommt gut an. Ebenso das oft mit einer Prise Schalk und Humor zum Ausdruck gebrachte Mitgefühl. Vor allem sein Coiffeur Alaa-Edine tue ihm leid, schrieb Brostrøm weiter. Weil dieser es bei der Wiedereröffnung mit lauter schiefen Frisuren zu tun bekommen werde.

Mir tut mein Coiffeur Alaa-Eddine leid, der seinen Salon schliessen musste. Also hab ich ihm den Preis, den ich ihm normalerweise bezahle, überwiesen.
Autor: Søren Brostrøm

Auf Twitter wird Brostrøm seither euphorisch gefeiert. «Du bist eine verdammte Legende», heisst es da. Oder man müsse ihn umgehend zum Kaiser machen. Über 13'000 Likes hat der Tweet mittlerweile, bei früheren Einträgen waren es jeweils wenige hundert.

Singles sollten auch in Corona-Zeiten Sex haben

Und dann kam die vergangene Woche. Die Woche, in der Brostrøm den Dänen die offizielle Sex-Erlaubnis erteilte. Abstandsregeln hin oder her.

Wie lange die dänische Regierung von den 1,6 Millionen Singles im Land angesichts der Abstandsregeln noch Enthaltsamkeit erwarte, wurde Brostrøm auf einer Pressekonferenz gefragt. Seine Antwort sollte auf Social Media für neue Begeisterungsstürme sorgen.

Sex ist eine gute Sache, Sex ist gesund, das Gesundheitsamt befürwortet Sex. Wir alle sind sexuelle Wesen und natürlich sollen die Menschen in Zeiten von Corona Sex haben können, auch wenn sie Single sind.
Autor: Søren Brostrøm

Zweifellos gebe es wie bei jedem Kontakt zwischen Menschen ein Infektionsrisiko, aber natürlich sei es in Ordnung, Sex zu haben, sagte Brostrøm.

Søren Brostrøm zeigte den Dänen damit einmal mehr, wie sehr er sie versteht. Ein Bürokrat, der Vorschriften und wissenschaftliche Vernunft hintenanzustellen weiss, wenn ihm Menschliches wichtiger scheint. Viele Dänen lieben ihn dafür. Für sie ist ihr Søren längst eine Legende.

«Einige Dinge, die ich über die Coronapandemie gelernt habe: 1. Es ist tödlich. 2. Es infiziert heftig. 3. Wir müssen Abstand halten. 4. Bleib zu Hause. 5. Beachte die Regeln. 6. Søren Brostrøm ist eine Legende!»

Bereits erste Lockerungen in Dänemark

Box aufklappenBox zuklappen

Bei besagter Medienkonferenz wurde im Zusammenahng mit der Frage nach Distanzregeln und Sex auch darauf hingewiesen, dass Zusammenkünfte von bis zu 10 Personen in Dänemark nicht verboten seien. Diese im Vergleich zur Schweiz weniger weit gehende Einschränkung soll ab dem 10. Mai weiter gelockert werden. Ab dann werden voraussichtlich wieder Versammlungen von bis zu 500 Menschen zugelassen.

Bereits Mitte April hatte Dänemark mit der schrittweisen Lockerung der Sperrmassnahmen begonnen und Kindertagesstätten und Schulen wieder geöffnet. Diese Woche haben Kleinunternehmen wie Coiffeur- und Kosmetikstudios sowie Fahrschulen ihren Betrieb wieder aufgenommen.

Info3, 22.04.2020, 12:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Künzi  (Unbestimmt)
    Die beste Vorbeugung gegen den Coronakoller ist eh tripple SSS. Sauna, Samba und Sex. Am besten schreibt man gerade eine eigene Chorographie. Zumindest zum Samba.