Zum Inhalt springen

Header

Audio
Das müssen Sie für die Herbstferien wissen
Aus Espresso vom 07.10.2021.
abspielen. Laufzeit 05:28 Minuten.
Inhalt

Corona-Regeln in Ferienländern Herbstferien in Europa: Das sind die Regeln für Reisende

In der Schweiz stehen die Herbstferien vor der Tür. Entspannung, kleine Abenteuer oder einfach einen Tapetenwechsel wünschen sich viele – aber was ist mit Corona? Ein Überblick über aktuelle Regeln in beliebten Ferienländern:

Audio
Einmal geimpft reicht für Genesene in manchen Ländern nicht
01:50 min, aus SRF 4 News aktuell vom 23.09.2021.
abspielen. Laufzeit 01:50 Minuten.

Italien: Die Infektionslage in Italien ist entspannt, in keiner Region geben die Zahlen der Corona-Fälle oder Spitalbelegungen Grund zur Sorge. Fast 80 Prozent der Menschen über zwölf Jahren sind durchgeimpft. Für Einheimische und Gäste ist der sogenannte «Grüne Pass» entscheidend – dazu zählt auch das in der Schweiz ausgestellte Covid-Zertifikat: Bei praktisch allen Aktivitäten im Innenbereich – Bars, Restaurants, Museen, Sportevents, Zügen – wird der Pass verlangt. Für die Einreise ist eine digitale Anmeldung sowie eine Impfung, Genesung oder ein Test nötig.

Österreich: Für die Einreise ins östliche Nachbarland gilt nach wie vor die 3G-Regel. Auch in Hotels, Restaurants und Kultureinrichtungen muss man nachweisen können, dass man vollständig geimpft, genesen oder getestet ist. In Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln müssen FFP2-Masken getragen werden. Wer ungeimpft nach Österreich reist, muss einen PCR-Test (max. 72 Stunden alt) oder einen Antigen-Test (max. 48 Stunden alt) vorweisen können. Für Kinder gilt die 3G-Regel ab zwölf Jahren. In Wien müssen Kinder schon ab sechs Jahren getestet sein. (Mehr Informationen finden Sie auf der Website der österreichischen Botschaft in Bern).

Deutschland: In geschlossenen Räumen, die öffentlich zugänglich sind, ist das Tragen einer Maske Pflicht. In Restaurants, bei Veranstaltungen und Festen in Innenräumen und in den Hotels gilt die 3G-Regel. Das heisst: Zutritt nur für geimpfte, genesene oder getestete Personen mit einem Antigen-Schnelltest (max. 24 Stunden alt) oder PCR-Test (max. 48 Stunden alt). Dies gilt für alle Personen ab sechs Jahren.

Legende: Eine Bootstour auf dem Titisee im Schwarzwald? Mit dem Covid-Zertifikat machbar. Keystone

Frankreich: In Frankreich sind die Gastronomie, Kulturbetriebe und Sportanlagen geöffnet. Für den Eintritt ist auch hier ein Impf-, Test- oder Genesungsnachweis notwendig, auch für die Aussenbereiche. Ein solcher Nachweis ist auch Voraussetzung für Fahrten mit einem Reisecar oder dem Zug. Coronatests sind in Frankreich für Ausländer nicht mehr gratis.

Grossbritannien: Alle Reisenden sind verpflichtet, am Tag 2 nach der Ankunft einen PCR-Test durchzuführen, ein Test vor der Einreise ist aber nicht mehr nötig. Ausnahme: Wer nach Schottland will, muss immer einen Corona-Test bei der Einreise vorweisen. Pubs, Theater und andere Sehenswürdigkeiten sind geöffnet.

Ab diesem Freitag braucht es für die Einreise nach Grossbritannien zudem einen Reisepass, die Identitätskarte reicht nicht mehr aus.

Legende: Ein Städtetrip nach London zum Big Ben? Momentan noch nicht ganz einfach. Keystone

Spanien: Im bei Schweizern beliebten Ferienland Spanien ist die Pandemie derzeit entspannt. In Spanien sind 77.7 Prozent der Bevölkerung geimpft. Angesichts dieser positiven Entwicklung sind die meisten Beschränkungen inzwischen weggefallen. Es bestehen aber Unterschiede zwischen einzelnen Regionen: So darf in Discos auf der beliebten Urlauberinsel Mallorca ab dem 8. Oktober wieder getanzt werden, in der Touristenmetropole Barcelona aber ist das nur bei Tanzflächen von Clubs im Freien erlaubt. Bei der Einreise müssen elektronische Reiseanmeldungen ausgefüllt werden. Alle Personen ab 12 Jahren müssen einen Impf-, Test- oder Genesenennachweis vorlegen

Portugal: Auch in Portugal hat sich die Corona-Situation beruhigt. Das Gesundheitssystem steht nicht mehr unter besonderem Druck und der Anteil der vollständig Geimpften ist mit 84 Prozent höher als in den meisten anderen Ländern. Maskenpflicht besteht aber weiterhin in der Öffentlichkeit in Innenräumen sowie im Nahverkehr. Bei der Einreise müssen alle Personen ab 12 Jahren müssen einen Impf-, Test- oder Genesenennachweis vorlegen. Auch in Portugal muss bei der Einreise eine digitale Anmeldung ausgefüllt werden.

Griechenland: Vor der Einreise nach Griechenland geben die Besucher auf einer Webseite ihre Daten ein und erhalten einen QR-Code zur Nachverfolgung. Ausserdem müssen sie einen aktuellen negativen Schnelltest vorlegen oder vollständig geimpft sein. Das gilt auch für Kinder ab zwölf Jahren.

Legende: Ein schattiges Plätzchen am Strand von Lagonissi bei Athen? Mit einem Test kein Problem. Keystone

Kroatien: Von Touristen wird eine Bescheinigung verlangt, die belegt, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind. Hotels empfangen Gäste ohne Einschränkungen. Gaststätten und Cafés dürfen auch in Innenbereichen bewirten, aber nur an Tischen, zwischen denen Abstände einzuhalten sind. An öffentlichen Versammlungen darf nur eine bestimmte Anzahl an Menschen teilnehmen.

SRF 4 News, 23.09.2021, 08:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

19 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Marianne Hertig  (Bärner Bär)
    Nur der Test VOR der Abreise ist nicht mehr nötig, der Test am zweiten Tag MUSS man weiterhin machen (und dafür zahlen) und man MUSS weiterhin ein langes, digitales Formular ausfüllen.
    https://www.gov.uk/guidance/red-amber-and-green-list-rules-for-entering-england
    Fortsetzung im zweiten Teil:
  • Kommentar von Nathalie Rappange  (NaRa)
    Korrigenda: Der Test am 8. Tag entfällt.
  • Kommentar von Jörg Trachsel  (Jörg Trachsel)
    Am besten geht man gar nicht ins Ausland in die Ferien, solange die Pandemie nicht vorbei ist. Das ist doch nicht wirklich eim Vergnügen mit all den Massnahmen, die man beachten und Formularen, die man ausfüllen muss.
    1. Antwort von Martin Lendi  (Martinu)
      Das Ausfüllen des Formulars dauerte für 4 Minuten keine 5 Minuten. Wo ist das Problem?
    2. Antwort von Samuel Keusch  (samuel_97)
      Warum sollte man bei der aktuell guten Lage nicht ins Ausland in die Ferien? Wenn man doppelt geimpft ist, dann sehe ich aktuell keinen Grund, warum man nicht ins Ausland reisen sollte (zumindest innerhalb Europa).