Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Drohne gesichtet Flughafen Heathrow vorübergehend lahmgelegt

  • Nach der Sichtung einer Drohne in der Nähe des Londoner Flughafens Heathrow waren zwischenzeitlich alle Starts eingestellt worden.
  • Nach rund einer Stunde konnten die Flüge wieder aufgenommen werden.
  • Bereits vor Weihnachten hatten mehrere Drohnen am Londoner Flughafen Gatwick für Chaos gesorgt.
Legende: Video Aus dem Archiv: Vorfall wäre auch in der Schweiz möglich abspielen. Laufzeit 03:03 Minuten.
Aus Tagesschau vom 21.12.2018.

Laut Polizeiangaben waren die Sichtungen kurz nach 18.00 Uhr (MEZ) gemeldet und alle Abflüge daraufhin sofort gestoppt worden. Auf Fernsehbildern war deutlich ein Objekt am Himmel zu erkennen.

Der Flugstopp sei eine Vorsichtsmassnahme gewesen, teilte der Flughafenbetreiber in London mit. Heathrow ist nicht nur der grösste Flughafen Grossbritanniens, sondern auch einer der bedeutendsten der Welt.

Drohnen-Chaos in Gatwick

Schon kurz vor Weihnachten hatten Drohnen den Londoner Flughafen Gatwick für mehrere Tage lahmgelegt. Mehr als 100 Zeugen – darunter Piloten und Polizisten – hatten die Drohnen dort gesichtet. Etwa 1000 Flüge waren aus Sicherheitsgründen gestrichen oder umgeleitet worden. Betroffen waren insgesamt 140'000 Passagiere. Die für die Zwischenfälle bei Gatwick verantwortlichen Täter wurden bislang nicht gefasst.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.