Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Erkennen Sie die Symptome? Testen Sie Ihr Wissen zum Coronavirus

Was ist der Unterschied zur Grippe, was sind die Symptome und wie gefährlich ist es? Erweitern Sie Ihr Wissen im Quiz.

Was zeigt diese Abbildung?

Haende waschen
Legende: Taylor, NursingTimes, Januar 1978

Die Lösung finden Sie hier

Textbox aufklappenTextbox zuklappen

Die Abbildung, Link öffnet in einem neuen Fenster zeigt, dass viele Menschen Ihre Hände nicht gründlich waschen – obwohl dies eine wirksame Methode zur Vorbeugung gegen das Coronavirus wäre. Rund 80 Prozent aller ansteckenden Krankheiten werden nämlich über die Hände übertragen. Auch, weil wir uns pro Stunde im Schnitt rund 16-mal ins Gesicht langen.

Gründlich waschen sich die meisten aber häufig nur die Innenseiten der Hände. Sie vergessen, auch die Aussenflächen und Finger ausreichend einzuseifen, also 20 bis 30 Sekunden lang. Je röter die Bereiche der Hände, desto eher werden sie vergessen. Ein Einseifen von 30 Sekunden wäscht 99.9 Prozent der Erreger ab.

Was zeigt diese Karte?

Fakenews Verbreitung Coronavirus
Legende: SRF

Die Lösung finden Sie hier

Textbox aufklappenTextbox zuklappen

Fake News! Dieser Tweet der Boulevard-Zeitung «The Sun» soll die fatal schnelle und vor allem flächendeckende Verbreitung des Virus zeigen. Tatsächlich zeigt die Weltkarte aber den globalen Luftverkehr.

Wie viele Menschen steckt ein Coronavirus-Träger durchschnittlich an?

12-181.5-4.5*2.0-4.0

Die Lösung finden Sie hier

Textbox aufklappenTextbox zuklappen

Durch das Coronavirus infizierte Personen stecken durchschnittlich zwischen 1.5–4.5* Personen an (*Zahlen aus Wuhan). Damit liegt das Coronavirus unter der Ansteckungsrate der Masern (12-18 Personen), aber über der von Sars (2–4 Personen).

Nach einer Infektion mit dem Virus dauert es durchschnittlich fünf Tage bis zu den ersten Krankheitszeichen. Nach chinesischen Angaben kann die Inkubationszeit bis zu 14 Tage betragen.

Grippe- oder Coronavirus – erkennen Sie es?

Bildvergleich

Regler nach links verschieben Regler nach rechts verschieben
Legende:Und welches ist gefährlicher: Sars-Cov-2 oder Influenza-Virus H1N1?Reuters / Imago

Die Lösung finden Sie hier

Textbox aufklappenTextbox zuklappen

Die linke Abbildung zeigt eine Computersimulation des Coronavirus, rechts eine Variante der saisonalen Grippe. Gemäss der neusten Zahlen der WHO liegt die Sterblichkeit bei einer Covid-19-Erkrankung in China bei etwa 3.4 Prozent, ausserhalb von China bei zirka einem Prozent. Bei einem saisonalen Grippenvirus geht man von einer Sterblichkeitsrate von etwa 0.1 Prozent aus. Laut Schätzungen sterben also gerade verhältnismässig mehr Menschen am Coronavirus als an der saisonalen Grippe. Doch die Sterblichkeit könnte sich beim Coronavirus auch noch deutlich nach unten korrigieren.

Allerdings sind weltweit mehr Menschen mit dem Virus der saisonalen Grippe infiziert, als aktuell mit dem Coronavirus. Laut WHO sterben jährlich etwa 290'000 bis 650'000 Personen an der Grippe. Zudem warnt die medizinische Fachzeitschrift «The Lancet», dass man noch zu wenig über die Krankheit wisse, um die Sterblichkeit genau abschätzen zu können. Gerade bei neuen Infektionskrankheiten überschätze man die Sterblichkeit oft.

Was hat dieser Ausschlag in der Grafik zu bedeuten?

Die Lösung finden Sie hier

Textbox aufklappenTextbox zuklappen

Die Grafik zeigt die Anzahl der täglich bestätigten Fälle in China an. Erst flossen nur bestätigte Fälle aus dem Labor in die offizielle Statistik ein. Die besonders betroffene chinesische Provinz Hubei, wo das Virus ursprünglich in der Millionenstadt Wuhan ausgebrochen war, hatte dann begonnen, auch Diagnosen zu zählen, die auf einer Kombination von Faktoren wie etwa Lungenbildern und dem körperlichen Zustand beruhen, ohne Laborergebnisse abzuwarten. Der Peak am 13. Februar entstand, nachdem die Diagnosedefinition ausgeweitet wurde.

Kurze Zeit darauf wurden wieder nur Labortests für die offizielle Statistik berücksichtigt. Die Änderungen irritierten viele Beobachter. Experten betonen, dass eine konstante Methodik für das Verständnis von Covid-19 unabdingbar sei.

(Quelle Grafik: Johns Hopkings University, bis 26.02.2020)

Welche Symptome zeigt ein Mensch mit Covid-19?

Die Lösung finden Sie hier

Textbox aufklappenTextbox zuklappen

Hat man sich infiziert, bekommt man Fieber, zudem klagen die Personen oft über unspezifisches Unwohlsein und Müdigkeit –typischerweise gefolgt von einem trockenen Husten. Weniger häufig treten Kopfschmerzen und Muskelschmerzen auf. Einige zeigen auch gar keine Symptome.

Im Fall eines schweren Erkrankungsverlaufs, Link öffnet in einem neuen Fenster kann es nach rund einer Woche zu Kurzatmigkeit sowie im schlimmsten Fall zu einer Lungenentzündung (= Pneumonie) mit Atemnot und Befall weiterer Organsysteme kommen.

Achtung: Laut Bundesamt für Gesundheit (BAG) kommt es nur sehr selten zu Schnupfen und Halsschmerzen – dies spricht eher für eine «gewöhnliche Erkältung».

Was zeigt die grüne Kurve?

Weltweit Infizierte Personen
Legende: SRF / Datawrapper

Die Lösung finden Sie hier

Textbox aufklappenTextbox zuklappen

Die grüne Kurve zeigt die Anzahl Personen, die sich bekannterweise mit dem Coronavirus angesteckt haben und bereits wieder vollständig genesen sind: rund 30'100 Personen weltweit (Stand 26.02.2020). Etwa 80 Prozent der Patienten entwickeln nur milde Symptome und erholen sich innerhalb von zwei Wochen, teilweise auch ohne davon etwas zu merken. Diese erscheinen dann allerdings nicht in einer Statistik. Die oben erwähnte Sterblichkeit von 1 % könnte deshalb auch deutlich unterschritten werden.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

16 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Patrik Hofer  (Patrik ZH)
    Finde das Quiz sehr gut. Nur eine Frage noch: kann man sich 2 x mit dem Virus anstecken, oder ist man nach Genesung dagegen immun? Die Antwort könnte man bei der Lösung "Was zeigt die grüne Kurve an?" anfügen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von SRF News (SRF)
      @Patrik Hofer Guten Abend, Herr Hofer
      Ja, man kann sich zweimal anstecken. Mehr dazu finden Sie in folgendem Artikel: https://www.srf.ch/news/international/coronavirus-auf-dem-vormarsch-zahl-der-toten-in-china-stagniert
      Freundliche Grüsse, SRF News
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von tom bernhard  (tomtobefree)
    Könnte man einmal genauer darüber informieren, dass es eigentlich kaum irgendwo noch Desinfektionsmittel in den Läden gibt? Schutzmasken schon ganz und gar nicht?
    Was sind alternativen dazu? Essigwasser? Oder was würde empfohlen?
    Und die Hotline konnte ich weder gestern noch heute je erreichen.
    Das macht mir eben schon sorgen und ich frage mich ernsthaft, was ich machen kann um mich zu schützen, wenn die Empfehlungen vom BAG gar nicht umsetzbar sind?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von SRF News (SRF)
      @tom bernhard Guten Tag Herr Bernhard
      Das ist natürlich ärgerlich. Wir empfehlen Ihnen, weiter zu versuchen, das BAG zu erreichen. Aktuelle Informationen und was Sie tun können, um sich zu schützen, finden Sie unter: https://www.srf.ch/news/international/infektionen-und-sterblichkeit-so-gefaehrlich-ist-das-coronavirus
      Liebe Grüsse, SRF News
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Verena Schär  (Nachdenklich)
      In meinem hat es folgendes drin: Propan-2-ol, Propan-1-ol und Mecetroniumetilsulfat. Online nachschauen.
      "Als Propanol bezeichnet, ist eine organische Verbindung aus der Stoffklasse der Alkohole"
      Ich nehme 96%iger Alkohol und verdünne diesen ca zu 50%. Trocknet die Haut aus. Ich wische aber die Griffe am Einkaufswagen damit ab. Habe gefärbten Alkohol gekauft ist günstiger um Sachen im Notfall abzuwischen
      Sinnvoll den Menschen Vorschläge machen. So müssen sie im Spital nicht klauen (Tessin)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Roger Gasser  (allesrotscher)
    Wann endlich wird die Grenze nach Italien geschlossen? Ja klar, wie immer, erst wenn es zu spät ist.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Barbara Jermann  (BarbaraJ)
      Herr Gasser, und was ist denn zB mit dem internationalen Flugverkehr ? Hören Sie auf mit italienischer Grenze schliessen. Das ist ein unglaublich naiver Gedanke !
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Pierre De Laval  (Petros74)
      Dazu ist es jetzt definitiv zu spät, viele Virenträger (symptomfrei aber infiziert) sind bereits von Italien in die Schweiz gekommen. Dazu hätte man vor etwa 14 Tagen reagieren sollen, aber das BAG kann halt nicht so weit voraus denken. Es hoffte, das Problem war das ich dann schon irgendwie Von selbst lösen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Verena Schär  (Nachdenklich)
      Und dann, was machen wir mit all den Schweizern die noch in Italien sind?
      Denen wollen sie verbieten nach hause zu kommen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen