Zum Inhalt springen

Header

Video
Viele offene Fragen rund um den Flugzeugabsturz im Süden Chinas
Aus Tagesschau vom 22.03.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute.
Inhalt

Flugzeugabsturz in China Suche nach Opfern im Gang – bislang keine Überlebenden gefunden

  • Beim Absturz einer Passagiermaschine im Süden Chinas sind vermutlich alle Insassen ums Leben gekommen.
  • Die Rettungskräfte haben inzwischen Wrackteile der Maschine gefunden, wie staatliche Chinesische Medien berichten.
  • Bisher hätten sie keine Überlebenden gefunden.
  • Behörden gaben aber noch keine offiziellen Opferzahlen bekannt. An Bord des Flugzeugs der China Eastern Airlines befanden sich 132 Menschen.
Trümmerteil, gefunden nahe Wuzhou
Legende: In der hügeligen Gegend um Wuzhou haben Einsatzkräfte Trümmerteile gefunden. Keystone

Laut Staatsmedien wurden an der von Bergen umgebenen Absturzstelle neben Trümmerteilen auch Überreste von Ausweis-Dokumenten und Geldbörsen entdeckt. Der Flugschreiber, der Anhaltspunkte über die Unglücksursache liefern könnte, wurde zunächst nicht gefunden.

Aus fast 9000 Metern Höhe abgesackt

Die Boeing 737 der Fluggesellschaft China Eastern Airlines war am Montag plötzlich mehr als 8800 Meter in die Tiefe gestürzt, wie die Luftfahrtbehörden berichteten. Auf einem Video war zu sehen, wie die Maschine kopfüber abstürzte.

    An Bord waren 123 Passagiere und neun Crewmitglieder. Das Unglück passierte in einer entlegenen, hügeligen Gegend nahe der Stadt Wuzhou in der südchinesischen Region Guangxi. Das Flugzeug mit der Flugnummer MU5735 war auf dem Weg von Kunming in der Provinz Yunnan nach Guangzhou in der Provinz Guangdong.

Karte zeigt Absturzort
Legende: SRF

Boeing hilft bei Untersuchung

    Der US-Flugzeugbauer Boeing kündigte seine Unterstützung an. «Unsere Gedanken sind bei den Passagieren und der Besatzung von China Eastern Airlines Flug MU 5735», teilte der Konzern mit. Technische Experten stünden bereit, um bei der Untersuchung der Unglücksursache unter der Führung der chinesischen Zivilluftfahrtbehörde zu helfen.

SRF 4 News, 22.03.2022, 5 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen