Zum Inhalt springen
Inhalt

Handelsstreit mit Peking Neue US-Zölle gegen China in Kraft gesetzt

  • Die USA haben im Handelsstreit mit China eine weitere Tranche von Strafzöllen für Waren im Wert von 16 Milliarden Dollar in Kraft gesetzt.
  • Die betroffenen Produkte reichen von Kunststofferzeugnissen wie Abflussrohren bis hin zu Agrarprodukten und Eisenbahnwaggons.
Legende: Video Handelsstreit zwischen China und USA verschärft sich abspielen. Laufzeit 01:43 Minuten.
Aus Tagesschau vom 23.08.2018.

China hatte zuvor angekündigt, zeitgleich mit den neuen US-Strafen Zölle in etwa gleicher Höhe aktivieren zu wollen. Bereits Anfang Juli hatten sich beide Seiten mit zusätzlichen Zöllen in Höhe von 25 Prozent auf Waren im Wert von jeweils etwa 34 Milliarden Dollar überzogen.

Gleichzeitig ist in Washington eine Anhörung angelaufen, bei der US-Unternehmen ihre Bedenken gegen die Verhängung von Zöllen auf Waren im Wert von weiteren 200 Milliarden Dollar vorbringen können. Sollten auch diese Zölle in Kraft treten, wäre mehr als die Hälfte des Handels mit China von Sonderzöllen betroffen. Eine Entscheidung darüber soll im September getroffen werden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.