Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Historisches Gesetz Kuba führt gleichgeschlechtliche Ehe ein

  • Kuba hat ein Gesetz angenommen, wonach homosexuelle Paare heiraten dürfen.
  • Rund zwei Drittel der Bevölkerung hat nach vorläufigen Zahlen für den neuen Gesetzesentwurf gestimmt.
  • Das Gesetzespaket ermöglicht gleichgeschlechtlichen Paaren zudem die Adoption.
Audio
Aus dem Archiv: «Ehe für alle»-Abstimmung in Kuba im Herbst
aus SRF 4 News aktuell vom 23.07.2022.
abspielen. Laufzeit 40 Sekunden.

Die neuen Regelungen beinhalten ausserdem die Leihmutterschaft für nichtbiologische Eltern und Massnahmen zum Schutz der Rechte von Kindern sowie Seniorinnen und Senioren.

Die kubanische Regierung erringt somit einen Sieg. Sie hatte in den Staatsmedien, mit Kundgebungen und auf Plakate für ein Ja geworben. Im Fernsehen war zuletzt in einer Ecke dauerhaft der Spruch «#DeineStimmeZählt» eingeblendet gewesen. Die Moderatoren betonten immer wieder, das Referendum sei historisch.

In Kuba haben die Bürger nur selten eine solche Gelegenheit zur Mitbestimmung. Das Parlament wird zwar gewählt, zugelassen ist aber nur die Kommunistische Partei. Zuletzt war allerdings auch über die aktuelle Verfassung, die 2019 in Kraft trat, per Referendum entschieden worden.

Kirche leistete Widerstand

Kubas katholische Kirche hatte sich gegen die neuen Rechte für gleichgeschlechtliche Paare ausgesprochen. Im karibischen Inselstaat sind konservative Vorstellungen der Geschlechterrollen stark vertreten. In den 1960er-Jahren wurden Homosexuelle in Kuba zur «Umerziehung» in Straflager gesteckt.

Die heutige Regierung vertritt jedoch – besonders in Person von Mariela Castro, der Tochter des Ex-Präsidenten Raúl Castro und Chefin des Zentrums für sexuelle Erziehung – in Fragen der Rechte von LGBTQ-Menschen eine fortschrittliche Haltung.

SRF 4 News, 26.09.2022, 17:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen