Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Konsternation vor der Schule im US-Bundesstaat Colorado (unkomm.) abspielen. Laufzeit 00:15 Minuten.
Aus News-Clip vom 08.05.2019.
Inhalt

Im US-Bundesstaat Colorado Ein Schüler stirbt nach Schüssen in einer Schule

  • Nach dem Angriff auf Schüler an einer Schule südlich von Denver im US-Bundesstaat Colorado ist einer der acht verletzten Menschen verstorben.
  • Ein 18-Jähriger sei ums Leben gekommen, teilte das Büro des Sheriffs von Douglas County am Dienstagabend (Ortszeit) mit.
  • Zuvor hatte der Sheriff bekanntgegeben, dass mehrere der durch zwei Angreifer verletzten Schüler in Lebensgefahr schwebten.

Die beiden mutmasslichen Täter seien festgenommen worden. Sie seien selbst Schüler an der betroffenen Schule in Highlands Ranch gewesen. Die Verletzten seien 15 Jahre und älter. Einer der mutmasslichen Täter sei ein Jugendlicher. Der andere sei bereits volljährig.

In der Schule befinden sich laut der örtlichen Polizei ein Kindergarten sowie die Klassen eins bis zwölf. Die Sicherheitskräfte seien alarmiert worden, nachdem kurz vor 14 Uhr (22 Uhr MESZ) in den mittleren Klassen Schüsse gefallen seien. Die nächste Polizeidienststelle liege in der Nähe der Schule, daher seien Sicherheitskräfte schnell vor Ort gewesen. Auch bei ihrer Ankunft und beim Eindringen in die Schule hätten Polizisten noch Schüsse gehört.

Trauernde Menschen umarmen sich
Legende: Menschen trauern gemeinsam vor der Schule in Douglas County. Keystone

Erinnerung an Columbine

Das Weisse Haus teilte mit, man bete für die Betroffenen des Angriffs. «Tragischerweise kennen diese und die umgebenden Gemeinden diese hasserfüllten und furchtbaren Gewalttaten nur zu gut.» Präsident Donald Trump sei über den Vorfall informiert worden.

Die betroffene Schule ist nur knapp neun Kilometer Luftlinie von der Columbine Highschool in Littleton in Jefferson County entfernt, wo sich im vergangenen Monat ein Schulmassaker zum 20. Mal jährte. Am 20. April 1999 hatten an der Columbine Highschool zwei bewaffnete Teenager zwölf Mitschüler und einen Lehrer erschossen, anschliessend töteten sie sich selbst.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.