Zum Inhalt springen

Header

Video
Krieg in der Ukraine: Charkiw und Kiew unter Beschuss
Aus 10 vor 10 vom 01.03.2022.
abspielen. Laufzeit 5 Minuten 20 Sekunden.
Inhalt

Krieg in der Ukraine Russische Angriffe: Bilder zeigen das Ausmass der Zerstörung

Seit über einer Woche herrscht in der Ukraine Krieg. Russische Raketen verwüsten seither Städte im ganzen Land. Diese Vorher-nachher-Vergleiche zeigen einen kleinen Teil der Zerstörung.

Charkiw

Besonders heftig attackiert wird die Stadt Charkiw im Nordosten der Ukraine. Gemäss US-Kreisen stehen russische Truppen unmittelbar vor der zweitgrössten Stadt des Landes. Ein Video aus Charkiw ging um die Welt: Es zeigt, wie eine Rakete am Dienstagmorgen um 8 Uhr direkt bei der Stadtverwaltung einschlägt.

Das fünfstöckige Gebäude wurde schwer beschädigt. Kein einziges Fenster ist mehr ganz.

Rettungskräfte
Legende: Keystone

Aus einer anderen Zeit: Noch am Anfang Februar demonstrierten Tausende Menschen gleichen Orts gegen den Krieg.

Menschen demonstrieren in Charkiw mit ukrainischen Flaggen.
Legende: Am 5. Februar fand im Zentrum von Charkiw eine Demonstration gegen den russischen Truppenaufmarsch. imago images

Am Mittwoch und Donnerstag sind nach Angaben örtlicher Behörden mindestens 34 Zivilisten in der 1.5-Millionen-Stadt getötet worden. 285 Menschen wurden zudem verletzt, darunter 10 Kinder, wie der regionale Zivilschutz mitteilte. Die Angaben können nicht unabhängig überprüft werden.

Kiew

Am Dienstag, 1. März, beschossen russische Truppen den Fernsehturm von Kiew mit mehreren Raketen. Bei dem Angriff wurden gemäss dem ukrainischen Zivilschutz mindestens fünf Menschen getötet. Fünf seien verletzt worden.

Die Regierung in Moskau sprach von einem gezielten Angriff auf die ukrainische Informationskriegsführung. Der Turm wurde 1973 fertiggestellt und gilt mit einer Höhe von 385 Metern als höchster frei stehender Stahlfachwerkturm der Welt.

Panoramaaufnahme von Kiew mit dem Fernsehturm im Zentrum.
Legende: Eine Panoramaaufnahme von Kiew von 2019 mit dem Fernsehturm im Zentrum. imago images

Der Turm befindet sich im Nordwesten der ukrainischen Hauptstadt.

Das Hochhaus auf dem unteren Bild in der Nähe des Kiewer Flughafens wurde bereits vergangenen Samstag von russischen Raketen beschädigt.

Hochhaus in Kiew nach Raketenangriff.
Legende: Reuters

Der Ausschnitt von Google Street View zeigt das Gebäude in unbeschädigtem Zustand.

Hochhaus in Kiew.
Legende: Screenshot Google Maps

Tschernihiw

Auch die Stadt Tschernihiw, 120 Kilometer nordöstlich von Kiew, wurde massiv bombardiert. Gemäss den Behörden wurden am Donnerstag 47 Menschen bei Luftangriffen getötet. Die Rettungsdienste hatten nach eigenen Angaben wegen schwerem Beschuss ihre Arbeiten zeitweise aussetzen müssen.

Zerstörtes Hochhaus in der Stadt Tschernihiw.
Legende: Reuters

Das Bild unten zeigt das Gebäude auf Google Street View, als es noch im Bau war:

Hochhaus in Tschernihiw.
Legende: Screenshot Google Maps

Echo der Zeit, 1.3.22, 18 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen