Zum Inhalt springen

Krise in Venezuela «Mega-Wahl» ohne die Opposition

Legende: Audio Opposition boykottiert Wahl in Venezuela abspielen. Laufzeit 1:42 Minuten.
1:42 min, aus HeuteMorgen vom 22.02.2018.
  • Der venezolanische Präsident Nicolás Maduro hat angekündigt, Ende April werde es eine «Mega-Wahl» geben: Nicht nur der Präsident, sondern auch das Parlament und die Gemeinderäte sollen neu bestimmt werden.
  • Bereits zuvor hatte das grösste Oppositionsbündnis MUD mitgeteilt, es werde die umstrittene Präsidentenwahl boykottieren.
  • Maduro will sich im Amt bestätigen lassen. Regierungsgegner, andere Staaten und internationale Organisationen befürchten, dass die Wahl nicht frei und fair ablaufen wird.

Das Oppositionsbündnis MUD aus sozialdemokratischen, konservativen und liberalen Parteien kritisierte die Ankündigung scharf. Die Wahl am 22. April sei nur eine Show der Regierung, um Legitimität vorzuspielen, die sie nicht besitze.

Rechnet nicht damit, dass der MUD oder das venezolanische Volk sich an etwas beteiligt, das nicht mehr als die betrügerische und illegitime Simulation einer Präsidentenwahl ist.
Autor: Oppositionsbündnis MUD

Präsident Maduro sagte dazu, es werde Wahlen geben, «ob es regnet, donnert oder blitzt – mit oder ohne den MUD». Nach dem Rückzug des MUD hat Maduro mit keiner nennenswerten Konkurrenz zu rechnen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.