Zum Inhalt springen

Header

Video
Boeing gibt neue Mängel an Modell 737 bekannt
Aus Tagesschau vom 02.06.2019.
abspielen
Inhalt

Nach Abstürzen von 737-Jets Hat Boeing fehlerhafte Teile in der Flotte verbaut?

Welche Neuigkeiten gibt es in der sogenannten Boeing-Affäre? Der US-Flugzeughersteller hat bei der US-Luftaufsichtsbehörde FAA eingeräumt, möglicherweise fehlerhafte Teile in einem Teil seiner Flugzeug-Flotte verbaut zu haben. Dies teilte jetzt die FAA mit.

In welchen Flugzeugen sind diese Teile zu finden? Im Typ Boeing 737 Max, also in denjenigen Maschinen, die derzeit nach zwei folgenschweren Abstürzen unter Flugverbot stehen – sowie Jets des Typs Boeing 737 NG.

Welche Massnahmen wurden getroffen? Die US-Luftaufsichtsbehörde wies an, die fraglichen Teile innerhalb von zehn Tagen auszutauschen. Zu einem Absturz könne ein Ausfall der Teile allerdings nicht führen, hiess es. Mit NG (Next Generation) sind die Serien Boeing 737-700, -800 und -900 gemeint.

Facts
Grafik737
737
737_3

Wieviele Flugzeuge könnten betroffen sein? Insgesamt sind weltweit 179 Maschinen des Typs 737 Max und 133 des Typs 737 NG potenziell betroffen. Das Problem kann in bis zu 148 Bauteilen auftreten, hiess es weiter in der Mitteilung der FAA.

Welche Flugzeugteile sind überhaupt fehlerhaft? Bei den möglicherweise fehlerhaft hergestellten Teilen handelt es sich um bewegliche, vom Piloten zu steuernde Teile an den Tragflächen – die sogenannten Leading edge slats. Sie werden etwa bei der Landung benutzt, um Geschwindigkeit zu reduzieren.

Boeing
Legende: Eine Boeing-Maschine der Ethiopian Airlines ist dieses Jahr abgestürzt. Keystone

Gibt es bereits Zwischenfälle mit den Boeing-Maschinen? Die Boeing 737 galt bisher als eines der meistverkauften und auch zuverlässigsten Flugzeuge der Welt. Im Oktober vergangenen Jahres war ein Flugzeug der Gesellschaft Lion Air mit 157 Menschen an Bord aber abgestürzt. Im März dieses Jahres stürzte zudem eine Maschine der Ethiopian Airlines mit 189 Menschen ab. Alle Insassen starben.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.