Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nach Asyl Russland: Dauerhaftes Aufenthaltsrecht für Whistleblower Snowden

  • Der US-amerikanische Whistlerblower Edward Snowden hat das dauerhafte Aufenthaltsrecht in Russland zugesprochen bekommen, teilt sein Anwalt mit.
  • Die entsprechenden Dokumente wurden Snowden vom russischen Migrationsdienst ausgehändigt.
  • Snowden und seiner Frau gehe es gut, sagt sein Anwalt weiter.
Video
Aus dem Archiv: Trump wolle eine mögliche Begnadigung prüfen
Aus News-Clip vom 16.08.2020.
abspielen

Snowden hatte 2013 geheime Informationen und Dokumente zu Ausspäh-Aktivitäten des US-Abhördienstes NSA und seines britischen Gegenparts GCHQ an Journalisten weitergegeben.

Nach eigenen Angaben wollte er über Hongkong nach Ecuador flüchten. Er strandete jedoch am Flughafen von Moskau, nachdem die US-Regierung seinen Reisepass annulliert hatte. Snowden erhielt daraufhin Asyl in Russland.

Bei ihm ist alles in Ordnung. Er arbeitet. Seine Frau ist bei ihm.
Autor: Anatoli KutscherenaAnwalt von Edward Snowden

Nun wurde ihm das dauerhafte Aufenthaltsrecht zugesprochen, wie sein Anwalt Anatoli Kutscherena mitteilte. Es handelt sich jedoch nicht um eine russische Staatsbürgerschaft und die Frage danach stelle sich im Moment auch nicht. Wo genau er sich aufhält, ist nicht bekannt. Es gehe ihm jedoch gut.

SRF 4 News, 22.10.2020, 15:30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.