Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Nach heftiger Kritik Bolsonaro rudert beim Waffenrecht zurück

  • Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro hat gewisse Lockerungen des Waffenrechts rückgängig gemacht.
  • Dies nach Kritik von mehreren brasilianischen Gouverneuren und Menschenrechtsorganisationen.
  • Entgegen den ursprünglichen Plänen dürfen Zivilisten in der Öffentlichkeit nun doch keine Gewehre tragen. Pistolen und Revolver sind allerdings erlaubt.
Legende: Video Aus dem Archiv: Bolsonaro unterschreibt das Dekret (unkomm.) abspielen. Laufzeit 00:11 Minuten.
Aus News-Clip vom 08.05.2019.

Für den Kauf von halb-automatischen Waffen gibt es zudem mehr Einschränkungen als ursprünglich geplant. Der Rechtspopulist Bolsonaro hatte bereits im Wahlkampf eine Lockerung der Waffengesetze versprochen. Kurz nach seinem Amtsantritt im Januar erlaubte er den Brasilianern per Dekret, bis zu vier Schusswaffen zu kaufen und zu Hause oder am Arbeitsplatz aufzubewahren.

Anfang Mai liberalisierte er dann den Import und Vertrieb von Waffen in Brasilien und erhöhte die zulässigen Verkaufsmengen von Munition.

Brasilien ist eines der gewalttätigsten Länder der Welt. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 51'000 Menschen getötet. Mit der Liberalisierung des Waffenrechts will Bolsonaro den Schutz der Bevölkerung verbessern. Kritiker gehen hingegen davon aus, dass mehr Waffen die Gewalt noch weiter verschärfen könnten.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.