Zum Inhalt springen

Header

Video
Viel Symbolik bei Trumps Auftritt
Aus Tagesschau vom 05.02.2020.
abspielen
Inhalt

Rede zur Lage der Nation Trump verweigert Handschlag – Pelosi zerreisst Manuskript

Zwei Schlüsselszenen während Trumps Rede zeigen: Das Tuch zwischen den Demokraten und dem Präsidenten ist zerrissen.

Das Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump befindet sich auf der Zielgeraden. Das hielt den Republikaner nicht davon ab, seine dritte Rede zur Lage der Nation im Kongress zu halten – wohl auch im Wissen, dass ihn der Senat im Impeachment-Prozess demnächst freisprechen wird.

Trotzdem stellten sich viele vor dem Auftritt des Präsidenten die Frage: Wird Trump in seiner Rede die Demokraten und den Kongress frontal attackieren und mit Vorwürfen eindecken? Die Antwort lautet: Nein.

Nichtsdestotrotz zeigten zwei Schlüsselmomente vor und nach der Rede, wie sehr sich das Verhältnis zwischen dem US-Präsidenten und der demokratischen Mehrheitsführerin Nancy Pelosi mittlerweile abgekühlt hat.

Angekratzte Egos

Als der Präsident Trump die Dokumente zu seiner Rede Vizepräsident Mike Pence und der Mehrheitsführerin Nancy Pelosi übergab, verweigerte Trump der Demokratin daraufhin demonstrativ den Handschlag. Pelosi nahm diese Geste mit einem Schmunzeln zur Kenntnis.

Damit der Animositäten nicht genug: Nach der Rede zerriss Pelosi das Manuskript der Ansprache. Während des finalen Applauses nahm sie, gut sichtbar hinter Trump, mehrere Blätter in die Hand und riss diese entzwei.

Video
Pelosi zerreisst das Rede-Manuskript von Trump
Aus News-Clip vom 05.02.2020.
abspielen

Pelosi bestätigte im Anschluss, dass es sich um das Redemanuskript gehandelt habe. Es sei angesichts der Alternativen das Höflichste gewesen, was sie hätte tun können. Diesen Standpunkt wiederholte die Demokratin daraufhin auf Twitter.

Das Weisse Haus verurteilte Pelosi für das Zerreissen der Rede. Aussenminister Mike Pompeo verspottete sie sogar und veröffentlichte ein Bild vom Cartoon-Mädchen Lisa Simpson, das Papiere in der Hand hält und dabei schluchzt.

Der Zwischenfall zwischen Pelosi und Trump war aber nicht das einzige Intermezzo vor der Rede zur Lage der Nation. Einige demokratische Abgeordnete wohnten der Rede gar nicht erst bei – wie beispielsweise die Abgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez. Sie sagte ihre Teilnahme aus Protest gegen Trump ab.

Der demokratische Kongressabgeordnete Tim Ryan aus Ohio verliess den Saal seinerseits noch während der Rede und machte seiner Frustration über das Verhalten des Präsidenten auf Twitter Luft.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

51 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Christa Wüstner  (Saleve2)
    Trump verweigert den Handschlag und Pelosi zerreisst das Manuskript. Ende der
    Schlammschlacht. Zeit zum Luft holen. Fortsetzung folgt. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Norbert Zehner  (ZeN)
    Pelosi's Miene und ihre demonstratives Verhalten während der Rede und das anschliessende Zerreissen des Manuskripts könnte nicht treffender die völlige Verzweiflung zeigen, in die sich das Führungspersonal der DEMs in den letzten 3.5 Jahren als Resultat ihrer völlig fehlgeleiteten einzigen Priorität, der Bekämpfung des vom Volk gewählten Präsidenten D.Trump mit allen Mitteln, hineingesteigert hat.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Maria Kaiser  (Klarsicht)
    So wie diese Frau Peloci sich benommen hat, zeigt den ganzen Hass, den diese seltsame Milliardärin in sich trägt, damit erwies sie den anständigen Demokraten den schlechtesten Dienst und eine Steilvorlage für die Reps. So wird Trump weitere 4 Jahre weiter regieren . Mit Hass hat noch nie jemand auf Dauer Erfolg bekommen, jedoch mit Liebe schon .
    Ablehnen den Kommentar ablehnen

Mehr aus InternationalLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen