Präsidentenwahl in Österreich So reagiert Europa

Von Glückwünschen bis zu tiefem Bedauern: Das sagen europäische Politiker zum Sieg Van der Bellens.

«  Wäre das das Ergebnis, wäre das ein gutes Zeichen gegen Populismus in Europa. »

Frank-Walter Steinmeier
Bundesaussenminister

(«Glückwunsch an die FPÖ, die sich mutig geschlagen hat: Die nächsten Parlamentswahlen werden solche ihres Sieges sein.»)

(«Der Sieg Van der Bellens in Österreich ist wahrlich eine schöne Nachricht für Europa.»)

«  Wäre ich heute nicht in Athen mit Frank-Walter, dann wäre ich gerne in Wien und würde Walzer tanzen bis spät in die Nacht hinein. Einen Walzer der Freude, einen Walzer zu den Tönen von Strauss. »

Nikos Kotzias
Griechischer Aussenminister

«  Das österreichische Volk hat sich für Europa und Offenheit entschieden. »

François Hollande
Präsident Frankreichs

(«Meine Glückwünsche an Van der Bellen und an das österreichische Volk dafür, dass es auf Mässigung und ein vereintes Europa setzt.»)

«  Zum zweiten Mal und jetzt hoffentlich endgültig gratuliere ich Alexander Van der Bellen. Ich bin natürlich froh, dass gerade er gewonnen hat. »

Lubomir Zaoralek
Aussenminister Tschechiens

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Van der Bellen triumphiert erneut

    Aus Tagesschau vom 4.12.2016

    Der ehemalige Grünen-Chef Alexander Van der Bellen wird neuer Bundespräsident in Österreich. Sein Konkurrent, FPÖ-Kandidat Norbert Hofer, hat seine klare Niederlage bereits eingestanden. SRF-Korrespondent Peter Balzli liefert Einschätzungen zum Wahlausgang.