Bürgerkrieg in Syrien Türkei beendet «Euphrates Shield»

Ein türkischer Panzer beim Einmarsch der türkischen Truppen nach Syrien im August 2016. Ein Soldat schaut aus dem Panzer. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ein türkischer Panzer beim Einmarsch der türkischen Truppen nach Syrien im August 2016. Keystone/Archivbild

  • Die Türkei hat den Militäreinsatz «Euphrates Shield» im Norden Syriens für beendet erklärt. Die Truppen bleiben aber vorerst in den gesicherten Gebieten in Nordsyrien entlang der Grenze zur Türkei.
  • «Eine nachfolgende Operation wird einen neuen Namen haben», sagte Ministerpräsident Binali Yildirim.
  • Die türkischen Truppen waren im vergangenen August im Norden des Nachbarlandes einmarschiert. Gemeinsam mit syrischen Rebellen vertrieben sie die Terrororganisation IS aus mehreren Städten nahe der türkisch-syrischen Grenze.
  • Zugleich ging die Armee auch gegen die syrische Kurden-Miliz YPG vor. Die Türkei betrachtet diese als Ableger der PKK. Für die USA hingegen ist die YPG ein wichtiger Verbündeter im Kampf gegen die Terrororganisation IS.