Zum Inhalt springen

International USA sind von Syrien «angenehm überrascht»

Syrien hat die geforderten Informationen über sein Chemiewaffenarsenal übergeben. Dies teilte die Organisation für ein Verbot von Chemiewaffen (OPCW) in Den Haag mit. Washington zeigt sich zufrieden mit den gelieferten Daten.

Vor einer Woche vereinbarten Russland und die USA, dass Syrien alle Informationen über sein Chemiewaffenprogramm aushändigt. Dieser Forderung sei Assad nun nachgekommen, erklärte die Organisation für ein Verbot von Chemiewaffen (OPCW).

Ein hochrangiger US-Regierungsvertreter zeigte sich über die vorgelegten Informationen zufrieden. «Es war besser als erwartet», sagte er der «New York Times». «Wir waren angenehm überrascht von der Vollständigkeit der Darlegungen.» Einzelheiten nannte er allerdings nicht.

Zeitplan lässt auf sich warten

Eine schnelle Entscheidung über einen Plan zur Vernichtung der Chemiewaffen wird es aber nicht geben. Syrien muss der Organisation ein komplettes Inventar seiner Chemiewaffenbestände und Produktionsstätten übergeben. Inspektoren der OPCW würden diese Angaben vor Ort kontrollieren und das Land dabei unterstützen, alle Waffen sowie Anlagen bis zur Vernichtung sicherzustellen, teilte die OPCW mit.

3 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von A. Holenstein, Cross'n'Star
    Die Frage ist doch: Wie kann die USA dem Staatsbankrott ohne weiteren Kriege entkommen? Noch jeder grosse Krieg dieser Welt war nur den Zinsen geschuldet...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von T.Hofer, Rosshäusern
    Ich bin angenehm überascht von den USA - wenn auch weiterhin skeptisch. Solche Worte, in derartiger Angelegenheit sind für hochrangigen US-Regierungsvertreter doch eher untypisch. All zu überraschend kommt dies allerdings nicht. Nach Obamas zu laut / zu spät / zu zaghaft inszeniertem Wirbel der Kriegstrommeln, ist es ein logischer Teil des geordneten Rückzugs. Wirklich überrascht hat mich, wie Russland seinen Triumph in Bescheidenheit geniesst und den USA das Feld für diesen Rückzug frei lässt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Walter Kathriner, Sarnen
      Situation erkannt, hoffe dass das auch von einer grossen Mehrheit der Menschheit erkannt wird. Das gesamt Resultat ist gefragt, die Taktik ist der Weg dazu.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen