Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Vulkan auf Insel Stromboli hat sich beruhigt abspielen. Laufzeit 02:39 Minuten.
Aus SRF 4 News aktuell vom 04.07.2019.
Inhalt

Vulkan kommt zur Ruhe Stromboli atmet auf

Nach dem Vulkanausbruch beruhigt sich die Lage auf der Insel. Touristen wurden vorsorglich evakuiert.

Was ist geschehen? Auf der Insel Stromboli vor Sizilien ereignete sich am Mittwoch ein heftiger Vulkanausbruch. Feuer und Asche versetzte die Touristen und Einwohner in Angst und Schrecken. Ein Wanderer wurde dabei getötet, ein weiterer verletzt. Beide waren zum Zeitpunkt des Ausbruchs an den Hängen des Vulkans unterwegs. Die jetzigen Explosionen gehörten zu den stärksten seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1985.

Wie präsentiert sich die Lage aktuell? Von den riesigen Rauchsäulen und Aschewolken sei nicht mehr viel zu sehen, berichten diverse italienische Medien. Die Gefahr für die Menschen vor Ort sei gebannt, erklärt eine Hotelbesitzerin im italienischen Radio.

Karte Italiens mit Verortung und Markierung von Stromboli.
Legende: SRF

Ist mit weiteren Ausbrüchen zu rechnen? Damit sei derzeit nicht zu rechnen, der Vulkan habe sich wieder beruhigt, so ein Vulkanologe gegenüber dem italienischen Radio. Die Messungen seien wieder im normalen Bereich, der Stromboli sei aber weiterhin aktiv, wenn auch auf sehr tiefem Niveau.

Was bedeutet der Ausbruch für die Touristen? Der Bürgermeister von Ginostra, einem Ort auf der Westseite der Insel, hat gegenüber der Nachrichtenagentur Ansa erklärt, dass Touristen von Fährschiffen am Mittwoch evakuiert worden seien. Der italienische Zivilschutz berichtet, dass etwa 100 Touristen Stromboli verlassen haben.

Legende: Video Grosse Aschewolken und viel Rauch über dem Stromboli am Mittwoch abspielen. Laufzeit 00:10 Minuten.
Aus News-Clip vom 03.07.2019.
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hansruedi Naef  (hnaef)
    Letzter Abschnitt: Ist Ginostra Hauptort der Insel? Zitat Wikipedia:
    Auf der Insel Stromboli befinden sich zwei Ortschaften: Die Ortsteile Scari, San Vincenzo, Ficogrande, Piscità und San Bartolomeo (...) werden unter dem Ortsnamen Stromboli subsumiert. Dort leben 542 ständige Einwohner. Ginostra liegt im Südwesten und ist auf dem Landweg nicht mit dem Ort Stromboli verbunden, außer man überschreitet den Vulkan. Ginostra hat nur 30 Einwohner und ist mit Schiffen (...) zu erreichen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen