Zum Inhalt springen

Header

Ein weisser Mann mit schwarzen Haaren trägt einen Anzug und eine blaue Maske.
Legende: Andres Arauz schafft die absolute Mehrheit nicht und muss in die Stichwahl. Reuters
Inhalt

Wahlen in Ecuador Es kommt zur Stichwahl in Ecuador

Bei der Präsidentenwahl liegt der linksgerichtete Kandidat Andres Arauz vorne. Er verfehlt aber das absolute Mehr.

Auf Andres Arauz entfielen gemäss einer Schnellauszählung 31.5 Prozent der Stimmen, wie die ecuadorianische Wahlkommission erklärte. Der Rechtsanwalt und indigene Aktivist Yaku Perez erreiche gut 20 Prozent, der konservative Banker Guillermo Lasso knapp 20 Prozent, hiess es weiter.

Arauz verfehlt damit die erforderliche absolute Mehrheit und muss nun in einer Stichwahl gegen den Zweitplatzierten antreten. Wer gegen den 36-jährigen ehemaligen Minister in die entscheidende Abstimmung geht, ist noch unklar: Lasso und Perez liefern sich laut der Schnellauszählung ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Mehr als 13 Millionen Ecuadorianerinnen und Ecuadorianer waren am Wochenende inmitten der Corona-Pandemie aufgerufen, den neuen Staatschef des südamerikanischen Landes sowie die Abgeordneten der Nationalversammlung zu wählen.

Schwere Wirtschaftskrise

Der 36-jährige Arauz gilt als Zögling von Ex-Präsident Rafael Correa und will im Falle eines Wahlsieges die Subventionen erhöhen und das vom Internationalen Währungsfonds geforderte Sparprogramm beenden.

Die nächste Regierung und Nationalversammlung des südamerikanischen Landes wird es wegen des Verfalls des Ölpreises und der Corona-Pandemie mit einer tiefen Wirtschaftskrise zu tun bekommen. Im vergangenen Jahr brach das Bruttoinlandsprodukt um elf Prozent ein, Armut und Arbeitslosigkeit stiegen stark an.

SRF 4 News, 08.02.2021, 03:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen