Zum Inhalt springen
Inhalt

#RakeAmericaGreatAgain Trumps abenteuerlicher Finnland-Vergleich

Der US-Präsident weiss, wie man Brände verhindert. Man soll zum Rechen greifen wie die Finnen. Die reagieren spöttisch.

US-Präsident Donald Trump hat Kalifornien besucht, um die katastrophalen Folgen der Brände in Augenschein zu nehmen. Über 70 Menschen sind in den Flammen gestorben, Hunderte gelten noch als vermisst, über 14'000 Gebäude sind zerstört.

Legende: Video Trump besucht Kalifornien abspielen. Laufzeit 01:51 Minuten.
Aus Tagesschau vom 17.11.2018.

Für Aufsehen sorgte Trump, als er Finnland als Beispiel für gelungenes Forstmanagement heranzog und sich dabei auf ein Gespräch mit dem finnischen Präsidenten Sauli Niinisto berief. In dem skandinavischen Land würden sie viel Zeit mit «Rechen und Aufräumen» verbringen, und sie hätten keine Probleme, sagte Trump. So reagieren die Finnen unter den Hashtags #rakenews und #rakeamericagreatagain:

Rechen, «to rake», gilt dort sogar möglicherweise als zukünftige olympische Sportart:

Weil so viele Finnen zum Rechen greifen, muss natürlich auch die Landesfahne geändert werden:

Warum Rechen, wenn man auch Staubsaugen kann:

Zwei Stunden Rechen täglich sei notwendig, um Waldbrände zu verhindern:

Der Minister höchstpersönlich kann Donald Trump ja nun mit einem finnischen Rechen versorgen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M. Kaiser (Klarsicht)
    Wie kann man nur Häuser inmitten von Waldbrandgefährdeten Gegenden bauen ? Die Lösung ist raus aus diesen Wäldern und in Brandsichere Zonen bauen . Nun kommt das verdichtete Bauen, als oberdumme Bauweise -man hat vergessen dass 2/3 von Glarus abgefackelt wurde . Die nächste grosse Katastrophe ist damit schon vor programmiert . Nebst sozialer Gettobildung einfach nur Kopfschütteln über diese Bauform der Spekulanten . Wir brauchen in der CH ja dringend 10 Millionen mehr Leute -wegen dem Wachstum .
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jan-Christoph Gyger (JCG)
    Liebes SRF und Freunde aus Finnland, Witze reisen im Angesicht einer Tragödie wie in Kalifornien ist deplaziert und beschämend. Lasst euch doch nicht vom tiefen Niveau Trumps mitreissen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Olaf Schulenburg (freier Schweizer)
      Ich denke, Ihr Kommentar sollte ausschliesslich an Trump gerichtet werden: Angesichts dieser Katastrophe kommt er mit diesem Vergleich. Soll er mal ganz Kalifornien rechen lassen, gegen die Karibik ein paar Mauern gegen Hurrikans, im Nordosten ein paar Franking Abfackelstellen, in Florida ein paar Wasserstellen um die Everglads wieder zu füllen und über dem Osten ein paar Dächer gegen die Schneestürme. Der Satz: Gebt ihnen Kuchen wenn sie kein Brot haben könnte von Trump stammen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Daniele Röthenmund (Daniele Röthenmund)
      Herr Schulenburg, sie wissen aber das Marie Antoinette das nie gesagt hat? Es wird zwar in vielen Geschichtsbücher behauptet, doch ist es erwiesen das sie es nie gesagt hat. Ein Erfindung von Jean Paul Marat um das Volk gegen die Königin aufzuhetzen,
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Adrian Flükiger (Ädu)
    Ich finde den Kerl im Umgang mit solchen Ereignissen spannend: Weiss nicht viel, aber um einen praktischen Vorschlag nie verlegen. Die Amerikaner haben effektiv den Mister President, den sie verdienen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen