Zum Inhalt springen

Header

Video
So tönt die neue Stimme der SBB
Aus News-Clip vom 20.08.2020.
abspielen
Inhalt

SBB und BLS Bahnhofsdurchsagen: Neue Stimmen in Tessin und Deutschschweiz

  • An den Bahnhöfen von SBB und BLS ändern sich ab September die Durchsagen.
  • Es kommen neue Stimmen zum Zug und dank neuer Technik können die Bahnunternehmen aus einzelnen Wörtern beliebige Sätze zusammenstellen.

Das erlaube flexiblere Durchsagen, teilten SBB und BLS mit. Zudem bringe die neue Text-to-Speech-Technik eine bessere Tonqualität. Heute bestehen die Durchsagen an den Bahnhöfen aus je nach Bedarf zusammengesetzten Audio-Sequenzen. Die neue Technik basiert auf digital produzierten Aufnahmen menschlicher Stimmen.

Das neue System ist in den letzten Monaten getestet worden. Es wurde auch schon eingesetzt: in Zügen, als wegen der Coronapandemie zusätzliche Durchsagen nötig wurden. Dabei haben sich laut den Bahnunternehmen seine Vorteile gezeigt.

Altersbedingt musste die Software, welche Durchsagen, General- und Perronanzeigen in den Bahnhöfen steuert, ersetzt werden. Vor diesem Hintergrund entschieden sich SBB und BLS für den Einsatz des neuen Systems.

Einsatz in Zügen kommt später

SBB und BLS haben auch beschlossen, aus Kosten- und Qualitätsgründen neue Stimmen für die Durchsagen in den Bahnhöfen zu verwenden. Eine Fachjury prüfte und evaluierte verschiedene Stimmen. Beschlossen wurde, dass in der Deutschschweiz, im Tessin und für die englischsprachigen Durchsagen neue Stimmen zum Zug kommen.

In der Westschweiz setzte sich die bestehende Stimme durch. Sie wird deshalb – in verbesserter digitaler Form – weiterhin eingesetzt.

An den SBB- und BLS-Bahnhöfen wird das neue System ab September schrittweise eingeführt. Der Einsatz in den Zügen der SBB und weiterer Anbieter des öffentlichen Verkehrs erfolgt – mit Ausnahme der Durchsagen im Zusammenhang mit der Coronapandemie – zu einem späteren Zeitpunkt. Die Stimme in den BLS-Zügen bleibt unverändert.

SRF 4 News, 20.8.2020, 12 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Georg Sommer  (Gsommer1981)
    Es ist sicherlich sinnvoll, dass die Durchsagen auf TTS umgestellt werden und so flexibler werden. Ich habe jedoch die neue TTS-Durchsage in Biel gehört und habe den Anfang der Anschlussdurchsage kaum verstanden. Bei den früheren Stimmen hatte/habe ich keine Probleme. Das wichtigste bei Durchsagen sollte die Verständlichkeit sein und diese ist derzeit für mich noch mangelhaft. Da TTS könnte eventuell noch daran gearbeitet werden?
  • Kommentar von Patrik Müller  (P.Müller)
    Zum Glück kann die SBB nun mit neuer Stimme über ihre Zugsausfälle informieren. Diese kleine Investition hat sich bereits gelohnt und wurde von allen Zugpassagieren dringend erwartet!
    Ja ja, Digital ist immer gut und die SBB macht da super mit: entweder der Zug fährt - oder er fährt nicht!
  • Kommentar von Andrea-Michael Vecchio  (A-M.V.)
    Eine Männerstimme wäre auch mal schön

    Aber diese Stimme tönt nicht so roboterhaft wie die alte.:)