Zum Inhalt springen
Inhalt

Start geglückt Die Sojus-Rakete ist auf dem Weg zur ISS

Legende: Video Erfolgreicher Start der Sojus-Rakete abspielen. Laufzeit 00:14 Minuten.
Aus News-Clip vom 16.11.2018.
  • Eine russische Sojus-Trägerrakete ist ohne Probleme in Kasachstan gestartet.
  • Sie ist auf dem Weg zur Internationalen Raumstation ISS. An Bord hat sie drei Tonnen Essen, Treibstoff und Wasser.
  • Beim Start einer Rakete mit zwei Astronauten an Bord hatte es im Oktober einen Zwischenfall gegeben und die Astronauten mussten in Kasachstan notlanden.

Die Sojus-Rakete soll am Sonntag bei der ISS ankommen und die drei Astronauten mit Nachschub versorgen. Um kein Risiko einzugehen, ist die Sojus-Rakete selbst jedoch unbemannt. Im Dezember ist der nächste Flug mit Astronauten an Bord geplant.

Die ISS wird 20 Jahre alt

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Die ISS treibt rund 400 Kilometer über der Erdoberfläche. Am 20. November 1998 wurde das erste russische Modul «Sarja» (Morgenröte) ins All geschossen. Bislang ist der Betrieb des Raumlabors bis 2024 gesichert.

Die Kapsel ist damals etwa 25 Kilometer von der kasachischen Stadt Dscheskasgan entfernt niedergegangen. Die zwei Raumfahrer Alexej Owtschinin und Mark Haigue, die zur Internationalen Raumstation ISS fliegen sollten, blieben unverletzt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.