Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

«Vorsichtsmassnahme» Prinz Philip ins Spital eingeliefert

  • Der 99-jährige britische Prinz Philip ist in ein Londoner Spital gebracht worden.
  • Er werde in der Klinik King Edward VII. beobachtet und behandelt, teilt der Buckingham-Palast mit.
  • Der Herzog von Edinburgh sei auf Anraten seiner Ärzte am Dienstagabend «vorsorglich» in die Klinik gebracht worden, nachdem er sich unwohl gefühlt habe, teilt der Buckingham-Palast mit.
  • Er sei nicht an Covid-19 erkrankt, teilt der königliche Palast weiter mit.

Video
Aus dem Archiv: Ehe von Prinz Philip und Königin Elisabeth II.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 09.06.2020.
abspielen

Es wird erwartet, dass Philip für einige Tage zur Beobachtung und Erholung im Spital bleibt. Die Queen und ihr Mann haben beide bereits mindestens eine erste Impfung gegen das Coronavirus erhalten.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von William Palmer  (Imabill)
    Wenn man nur mit Sarkasmus kommentieren kann, dann lieber schweigen.
    Ein starke Mann, immer im Hintergrund. Alles Gute.
  • Kommentar von Claudia Beutler  (Claudia)
    Na irgendwann wird wohl selbst Prinz Philip seinen Schöpfer sehen.
    1. Antwort von Peter Müller  (PeRoMu)
      @ C. Beutler: Und Ihnen dürfte es nicht anders ergehen ...
    2. Antwort von Andreas Müller  (Hugh Everett)
      Sienen Schöpfer Andreas von Griechenland kannte Prinz Phillip bestens.