Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Die Enttäuschung von Spielern und Fans nach der Niederlage. abspielen. Laufzeit 03:15 Minuten.
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 02.06.2019.
Inhalt

Barrage gegen Xamax Aarau scheitert im Penaltyschiessen und verpasst den Aufstieg

Schock im Brügglifeld, lange Gesichter bei den Besuchern, die Spieler zerstört am Boden. So greifbar der Traum, so unendlich gross die Enttäuschung. Der FC Aarau verliert das Rückspiel der Barrage gegen Neuenburg Xamax mit 4:5 im Penaltyschiessen.

Nach der regulären Spielzeit stand es 4:0 für Xamax. Also genau das gleiche Resultat, das Aarau im Hinspiel erzielt hatte. Niemand hätte für möglich gehalten, dass Aarau diesen Vorsprung aus der Hand geben könnte.

Doch Xamax konnte mit viel Disziplin und Druck das Spiel kontrollieren. In der ersten Halbzeit schossen die Neuenburger 3 Tore. Das 4:0 fiel in der 72. Minute, obwohl Aarau in dieser Phase die bessere Mannschaft war.

Mit dem 0:4 ging es in die Pause. Die Verlängerung blieb torlos. Das Penaltyschiessen musste entscheiden. Pechvogel war der erste Aarauer, der antrat, Elsad Zverotic. Er scheiterte an Xamax-Keeper Walthert.

Danach trafen alle Xamax-Spieler und alle Aarauer, was zum Schlussstand von 5:4 nach Verlängerung für Xamax führte. In extremis konnte Xamax also den Abstieg verhindern. Und in extremis entschwand der für Aarau so greifbare Aufstieg.

Alles war schon bereit für die grosse Aufstiegsfeier. Die Festzelte standen auf dem Aargauerplatz. Die Spieler hätten sich auf dem Balkon des Regierungsgebäudes zeigen wollen, doch dazu kam es nicht. Der FC Aarau beendet die Saison auf dem Brügglifeld, grenzenlos enttäuscht.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.