Zum Inhalt springen

Header

Audio
Romy Biner-Hauser: «Ich bin froh, dass wir nun eine Lösung haben»
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 26.06.2020.
abspielen. Laufzeit 04:26 Minuten.
Inhalt

Grosses Bauprojekt Bund investiert Millionen in sichere Zufahrt nach Zermatt

327 Millionen Franken kostet der neue Bahntunnel. Trotz der Steuermillionen: In Zermatt sind noch nicht alle zufrieden.

Es ist für alle drei beteiligten Parteien ein wichtiges Projekt: für den Bund, den Kanton Wallis und für die Einwohnergemeinde Zermatt. Die drei Parteien haben eine Vereinbarung unterzeichnet, damit der weltweit bekannte Touristenort Zermatt sicherer erreichbar ist. Am Donnerstagabend wurde das Projekt der Urversammlung in Zermatt vorgestellt.

Fällt im Winter viel Schnee, werden Strasse und Bahnlinie zwischen Täsch und Zermatt öfter durch Lawinen verschüttet. Dann ist Zermatt nur noch über die Luftbrücke per Helikopter erreichbar.

Ein neuer Bahntunnel soll nun die Verbindungen zwischen Täsch und Zermatt sicherer machen. Kostenpunkt: 327 Millionen Franken. Die Bauzeit wird auf rund zehn Jahre geschätzt.

Gleichzeitig wird der Kanton Wallis den Strassenabschnitt sanieren und den Lawinenschutz verbessern. Im November 2021 soll das Kantonsparlament die dafür benötigten 30 Millionen Franken sprechen.

Geld gegen Auflage

Die Steuermillionen haben jedoch einen Haken: Trotz sichererer Verbindung bleibt die Zufahrt nach Zermatt beschränkt. Mit dem Motorfahrzeug in den sonst verkehrsfreien Ort fahren dürfen zum Beispiel nur Anwohnerinnen und Anwohner, Angestellte, die in Zermatt arbeiten, Bauern oder die Rettungsdienste. Diese Beschränkung gilt schon seit 1978.

Nun fordern jedoch vereinzelte Zermatterinnen und Zermatter, dass das Verkehrsregime gelockert wird. Für Touristen sei dies attraktiver, statt auf die Bahn umsteigen zu müssen.

Gemeinde, Bund und Kanton wollen jedoch von einer Lockerung nichts wissen. Vielmehr strebt Zermatt an, den Fussverkehr noch mehr zu fördern.

Regionaljournal Bern Freiburg Wallis, 7:31/12:03 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.