Zum Inhalt springen

Header

Audio
In Freiburg kann man bereits am Donnerstag bis um 3 Uhr in den Ausgang
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 05.02.2020.
abspielen. Laufzeit 03:30 Minuten.
Inhalt

Tanzen bis der Zug fährt Bars und Discos in Freiburg können länger offen bleiben

Das Freiburger Kantonsparlament hat die Öffnungszeiten der Bars und Discos verlängert. Ein Bedürfnis der Betriebe.

Diskotheken und Cabarets im Kanton Freiburg dürfen künftig bis 6 Uhr früh offen bleiben statt wie bisher bis 4 Uhr. Und Gaststätten wie Bars und Pubs mit dem Patent B+ können neu schon ab den Nächten von Donnerstag auf Freitag bis drei Uhr morgens offen sein.

Die bisherigen Nachtrestaurants mit Patent F werden zudem zu Betreiben mit durchgehender Restauration rund um die Uhr. Das hat das Freiburger Kantonsparlament am Mittwoch beschlossen – es hat das Gesetz über die öffentlichen Gaststätten angepasst.

Von Jungen gewünscht

Seitens der 12'000 Studentinnen und Studenten der Hochschul- und Universitätsstadt Freiburg gebe es dafür einen Bedarf, hiess es im freiburgischen Grossen Rat.

Was sagen die Jungen?

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Dass Bars, Pubs und Discos in Freiburg länger öffnen können, sei ein Bedürfnis der Studentinnen und Studenten, sagt Arnaud Tanner der AGEF, der Allgemeinen Studierendenschaft der Universität Freiburg auf Anfrage von Radio SRF.

Sie begrüssen insbesondere die längeren Öffnungszeiten am Donnerstag, denn viele Studentinnen und Studenten der Universität Freiburg würden übers Wochenende nach Hause gehen. Wie der öffentliche Verkehr auch am Donnerstag auf die längeren Öffnungszeiten angepasst werden könne, sei derzeit Thema in einer Arbeitsgruppe des Oberamts.

Die Gesetzesanpassung geht auf eine Motion zurück, welche FDP-Grossrat Romain Collaud zusammen mit der heutigen Freiburger FDP-Ständerätin Johanna Gapany eingereicht hatte. Collaud sagte am Mittwoch im Rat, eine Gesetzesanpassung entspreche dem Zeitgeist.

Staatsrat Maurice Ropraz sagte im Rat, der Wirteverband GastroFreiburg sei vor den Anpassungsvorschlägen angehört worden. Nachtschwärmerinnen und Nachtschwärmer erwarteten heute, im Ausgang bleiben zu können, bis am frühen Morgen wieder Busse und Züge führen. Es gelte, bei den Bestimmungen gleich attraktiv zu sein wie Nachbarkantone.

Ein Bedürfnis der Betriebe

Die längeren Öffnungszeiten würden auch helfen, den Lärm auf den Strassen zu reduzieren, ergänzt Roland Chervet von GastroFreiburg auf Anfrage des Regionaljournals. «Die Leute, die auf der Strasse bleiben, weil sie keinen Zug nach Hause haben, sind ein Problem», so Chervet.

Wenn wir einen bestimmten Anlass haben, werden wir länger öffnen.
Autor: Leandro SuarezVerwalter Espace culturel le Nouveau Monde

Es steht den Gastrobetrieben frei, ob sie die längeren Öffnungszeiten anwenden möchten. «Wir werden nicht am Donnerstag bis 3 Uhr öffnen, nur weil wir es können», sagt Leandro Suarez, Geschäftsführer des Kulturzentrums Nouveau Monde in Freiburg. «Aber wenn wir einen bestimmten Anlass, ein Konzert haben, werden wir länger öffnen.» Läuft heute ein Konzert am Donnerstag im Nouveau Monde direkt hinter dem Freiburger Bahnhof, beginnt dies früher, damit die Leute bis um Mitternacht draussen sind.

Mehrarbeit für Personal

In der Debatte im Kantonsparlament gab es auch Stimmen, welche eine mangelnde Alkoholprävention und Mehrarbeit für das Personal geltend machten. Die SP-Fraktion rief den Staatsrat dazu auf, sich für den Schutz der Arbeitnehmenden stark zu machen.

Staatsrat Maurice Ropraz versprach, das werde mithilfe des Amts für den Arbeitsmarkt und der Kantonspolizei geschehen. Die heutigen Bestimmungen des Jugendschutzes seien jedoch ausreichend.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

Mehr aus Bern Freiburg WallisLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen