Zum Inhalt springen

Header

Audio
Jost Muoser verkauft in der dritten Generation Möbel
abspielen. Laufzeit 08:58 Minuten.
Inhalt

100 Jahre Möbel Muoser «Mein Grossvater lieferte die Möbel noch mit dem Pferdewagen»

Im Einrichtungsgeschäft von Jost Muoser in Schattdorf zeigt sich eine grosse Auswahl: Sofas in allen Farben und Formen gibt es, Couchtische aus diversen Materialien, dazu passende Teppiche und Lampen. Im Vergleich dazu war die Auswahl vor hundert Jahren viel kleiner. Das hänge auch mit der Veränderung der Freizeit zusammen, sagt Jost Muoser: «Früher gab es im Wohnzimmer höchstens ein Canapé um sich hinzulegen. Damals gab es keine Fernseher – heute ist das Wohnzimmer mit Sofa der Ort zum Fernsehen oder Lesen.»

Das Einrichtungsgeschäft gründete Jost Muosers Grossvater vor hundert Jahren. Dieser war Bauer und nebenbei auch als Sattler tätig. Als solcher machte er nicht nur Pferdesättel, sondern auch Matratzen aus Pferdehaar. «Er lieferte die Möbel mit dem Leiterwagen von Hand oder mit dem Pferdewagen aus. Dieser Wagen steht noch immer als Erinnerung im Geschäft», erzählt Jost Muoser.

Ein Mann mit einem Schnauz und einem blauen Hemd steht in einem Möbelgeschäft.
Legende: Heute dominieren hellere Farben das Möbelgeschäft von Jost Muoser. SRF

Seit knapp dreissig Jahren führt er das Geschäft in dritter Generation. Auch wenn sich seit der Eröffnung des Geschäfts vieles geändert hat, ein Möbel sei noch immer gleich geblieben: «Ein Tisch ist ein Tisch und bleibt ein Tisch. Egal, ob ich alleine wohne oder in einer Familie, das gesellschaftliche Leben findet noch immer da statt.»

Die Serie «1919-2019 – 100 Jahre Geschichte und Geschichten»

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
Ein schwarz-weisses Foto zweier Mädchen, in einer Hand gehalten.
Legende:Miriam Eisner / SRF

Als Ende 1918 der Erste Weltkrieg zu Ende geht, atmen die Menschen auf – auch in der Schweiz, die von den direkten Folgen des Kriegs verschont geblieben ist. Aufbruchstimmung macht sich breit in einer Gesellschaft, die die Entbehrungen der Kriegsjahre hinter sich lassen und in eine neue Zeit aufbrechen will.

Bemerkbar macht sich das auch bei der Gründung von Vereinen, Firmen und Klubs: 1919, im ersten Jahr nach Kriegsende, schiessen neue Institutionen und Unternehmen förmlich aus dem Boden. Das Regionaljournal Zentralschweiz stellt in einer Serie eine Auswahl davon vor.

Über die Links gelangen Sie zu sämtlichen Beiträgen und Artikeln der Serie. Sobald sie publiziert sind, werden sie hier verlinkt:

30.9. Stiftung Viscosuisse, Emmenbrücke

1.10. Viehzuchtgenossenschaft Wolfenschiessen

2.10. Veloclub Rothenburg

3.10. Die 100-jährige Helene von Flüe, Sachseln

4.10. Skischule Andermatt

6.10. Rückblick mit Historiker Markus Furrer

7.10. Möbelhaus Muoser, Schattdorf

8.10. Pro Senectute Kanton Schwyz

9.10. Alpenclub Gerliswil, Emmenbrücke

10.10. Frauengemeinschaft Cham

11.10. Pistolenclub Malters

SRF 1, Regionaljournal Zentralschweiz, 06:32 und 17:30 Uhr

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?