Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Abstimmungsvorschau zum Landkauf der Bezirksgemeinde Einsiedeln abspielen. Laufzeit 03:15 Minuten.
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 04.09.2019.
Inhalt

Aufbesserung der Finanzen Spital Einsiedeln will Land für 2,5 Millionen verkaufen

Das Spital Einsiedeln musste 2018 ein Defizit verbuchen. Der Bezirk soll dem Spital darum eine Wiese abkaufen.

Das Spital Einsiedeln und die Trägerstiftung «Krankenhaus Maria zum finsteren Wald» befinden sich in einer schwierigen finanziellen Lage. Das Spital musste im letzten Jahr einen Verlust von 7,2 Millionen Franken hinnehmen.

Landverkauf als Lösung

Eine umfassende Analyse der Zahlen ergab, dass das Spital einschneidende Massnahmen ergreifen muss, um in Zukunft seinen Auftrag als regionales Spital erfüllen zu können.

Ende Jahr ersuchte die Stiftung den Bezirksrat als Aufsichtsbehörde, den Kauf eines Landstückes zu prüfen. Um die finanzielle Situation zu verbessern, bietet die Stiftung dem Bezirk Einsiedeln ein Grundstück zum Kauf an. Die Entwicklungsmöglichkeiten für das Spital würden dadurch nicht eingeschränkt, heisst es in der Abstimmungsbotschaft der Bezirksgemeinde.

Der Bezirksrat und der Stiftungsrat schlossen schliesslich im Juli einen Kaufvertrag ab. Der Preis für die Landparzelle beträgt 2,5 Millionen Franken. Mit diesem Erlös könne das Spital sein Fremdkapital reduzieren und die Liquidität verbessern. Am 22. September muss nun das Einsiedler Stimmvolk darüber entscheiden.

Der Kaufvertrag

Das Grundstück, welches dem Bezirk zum Kauf angeboten wird, liegt unterhalb des Spitalgebäudes. Die Parzelle mit einer Grösse von 5600 m² befindet sich in der Zone für öffentliche Bauten.

Aktuell befindet sich darauf ein Rückhaltebecken für Regenwasser. Im Falle einer künftigen Überbauung müsste das Becken gleichwertig ersetzt werden. Auf dem Grundstück befindet sich ausserdem eine Helikopterlandeplatz. Diese Einschränkungen wurden bei der Festsetzung des Kaufpreises berücksichtigt.

Lehnen die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger den Landerwerb ab, wird der Vertrag hinfällig.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Hochuli  (Bruno Hochuli)
    In zwei, drei Jahren ist das Spital wieder in der gleichen Lage wie jetzt. Eine Pflästerlipolitik könnte man sagen. Überall hat es zu viele Spitäler, dafür immer mehr Arztpraxen (Gemeinschaftscentern), welche den Spitäler den Rang ablaufen. Hier sollte man einmal genauer hinschauen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Denise Casagrande  (begulide)
    Weiterer Verkauf von lebensnotwendigem AGRAR-Land aus egoistischer Profitgier! Wann handeln endlich die vielen - von den Volks-Steuergeldern entlöhnten - ParlamentarierInnen, Politik, Bundesrat.....??
    Ablehnen den Kommentar ablehnen