Zum Inhalt springen
Inhalt

Machtwort vom Kanton Zürcher Feuerwehrleute wünschen sich ein generelles Feuerverbot

Dass im Kanton Zürich jede Gemeinde für sich über ein Feuerverbot entscheiden kann, passt dem Feuerwehrverband nicht.

Drei Feuerwehrleute in organgen Uniformen sitzen auf einer Bank. Im Hintergrund ein Feuerwehrauto.
Legende: In diesen trockenen Tagen sind die Feuerwehrleute in erhöhter Alarmbereitschaft. Keystone

Aargau, Schwyz, St. Gallen, Thurgau, Zug: In sämtlichen Nachbarskantonen hat die Regierung ein generelles Feuerverbot erlassen. Auch für den Kanton Zürich wäre das eine gute Idee, findet Christian Meier. Er ist Präsident des kantonalen Feuerwehrverbands: «Für die Feuerwehrleute wäre es einfacher. Und ich denke, auch den Gemeinden käme es gelegen. Dann müssten sie sich nicht erklären und könnten auf den Kanton verweisen.»

Für die Feuerwehr wäre ein kantonsweites Verbot praktischer.
Autor: Christian MeierPräsident des Feuerwehrverbands

Stattdessen meldet in Zürich jede Gemeinde einzeln ihre Regeln. Meier geht davon aus, dass mittlerweile rund neunzig Prozent der Gemeinden ihr Feuerverbot verschärft hätten.

Sorgen macht sich Meier mit Blick auf die Feierlichkeiten am 1. August deshalb nicht: «Wir lassen das auf uns zukommen und machen keine besonderen Patrouillen.» Er appelliert an die Vernunft der Bürgerinnen und Bürger, nicht auf einem trockenen Feld Feuerwerk zu zünden.

Beim Kanton will man derweil nicht an der Gemeindeautonomie rütteln. Auf Anfrage des «Regionaljournals» erklärt Wolgang Bollack, Sprecher der zuständigen Baudirektion: «Die lokalen Verhältnisse in Zürich sind sehr unterschiedlichen. Deshalb überlassen wir es den Behörden vor Ort, weil sie die Lage genauer einschätzen können.»

Und so bleibt es auch am Nationalfeiertag den Zürcher Gemeinden überlassen, ob sie ein komplettes Feuerverbot erlassen wollen oder nicht.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.