Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

2.8 auf der Richterskala Leichtes Beben im Wallis

  • Am Dienstag hat kurz nach Mittag die Erde im Wallis leicht gebebt.
  • Nach Angaben des Schweizerischen Erdbebendienstes der ETH Zürich hatte das Erdbeben eine Magnitude von 2.8 auf der Richterskala.
  • Bei dieser Stärke sind keine Schäden an Gebäuden zu erwarten.
Video
Aus dem Archiv: Das Wallis gilt als seismologischer Hotspot
Aus Schweiz aktuell vom 08.11.2019.
abspielen

Das Epizentrum lag unterhalb der Gemeinde Grimisuat bei Sion in einer Tiefe von 7.9 Kilometern. In den umliegenden Gebieten wurde das Erdbeben kaum bis leicht verspürt.

Der Kanton Wallis ist jener Kanton, der am häufigsten von Erdbeben erschüttert wird. Durchschnittlich alle 100 Jahre kommt es im Wallis zu einem Erdbeben der Stärke 6 bis 6.5. Das letzte schwere Erdbeben mit grossen Schäden an Gebäuden ereignete sich vor 75 Jahren.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen