Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video US-Aussenminister Mike Pompeo in Bern abspielen. Laufzeit 01:01 Minuten.
Aus Tagesschau vom 01.06.2019.
Inhalt

Besuch aus den USA Aussenminister Pompeo hat das Bundeshaus besucht

  • Mike Pompeo hat das Bundeshaus in Bern besucht.
  • Der US-Aussenminister befindet sich seit Freitag in der Schweiz.
  • Am Sonntag wird er zu einem offiziellen Treffen mit Aussenminister Ignazio Cassis im Tessin erwartet.

Kurz nach halb zehn Uhr betraten Pompeo und seine Entourage das Schweizer Parlamentsgebäude, wie ein Keystone-SDA-Reporter vor Ort berichtete. Die Berner FDP-Nationalrätin Christa Markwalder führte den US-Aussenminister durch das Gebäude. Sie tat das in ihrer Rolle als Präsidentin der Parlamentariergruppe Schweiz-USA.

Markwalder machte mit ihm «die traditionelle Führung», wie sie sagte. Sie zeigte Pompeo die Kuppelhalle, den Ständeratssaal sowie die Wandelhalle. Die Anfrage sei am Mittwochabend bei ihr eingetroffen. Pompeo habe Interesse am Schweizer Parlament und am politischen System, sagte Markwalder gegenüber Keystone-SDA. «Ich habe mich sofort bereiterklärt, die Führung zu übernehmen.»

Dass Pompeo bereits seit Freitag in der Schweiz ist, hatte die US-Botschaft in Bern über Twitter mitgeteilt. «Welcome to Switzerland Secretary Pompeo!», heisst es auf dem Profil der U.S. Embassy Bern.

Zwei hochgeladene Bilder zeigen das Regierungsflugzeug auf dem Flughafen Zürich sowie das Händeschütteln von Pompeo mit dem US-Botschafter in der Schweiz, Ed McMullen, vor dessen Residenz in Bern.

Premiere nach 20 Jahren

Laut dem offiziellen französischen Twitter-Kanal der US-Regierung «USA en Français» ist Pompeo bereits am Freitag in der Schweiz eingetroffen. Es sei der erste offizielle Besuch eines amerikanischen Regierungsmitglieds in Bern seit mehr als zwanzig Jahren.

Ziel der Reise ist es laut der US-Regierung, die wirtschaftliche Partnerschaft und die bilateralen Beziehungen zu stärken. Auch Sicherheitsfragen stünden auf dem Programm. Neben Cassis wird Pompeo demnach auch Bundespräsident Ueli Maurer treffen. Dieser hatte vor zwei Wochen US-Präsident Donald Trump im Weissen Haus besucht.

Sicherheitsmassnahmen wurden verstärkt

Das Eidgenössische Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) bestätigte auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA nur das Treffen mit Bundesrat Cassis vom Sonntag im Tessin.

Treffen Cassis – Pompeo im Liveticker

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Der US-Aussenminister trifft sich morgen voraussichtlich mit Bundesrat Ignazio Cassis. Gegen 13.30 Uhr wollen die beiden eine gemeinsame Pressekonferenz abhalten.

Auf SRF News können Sie diese per Stream und Ticker live mitverfolgen.

Passanten war aufgefallen, dass die US-Vertretung in Bern stärker als sonst bewacht wird. Die Kantonspolizei Bern teilte mit, es seien «normale Sicherungsmassnahmen einer Grossveranstaltung um die amerikanische Botschaft in Bern» im Gang.

Der US-Aussenminister besucht vom 30. Mai bis 5. Juni mehrere europäische Länder. Zuletzt war er in Deutschland.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

17 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.