Zum Inhalt springen

Header

Video
Was bringt die dritte Impfung?
Aus Kassensturz vom 30.11.2021.
abspielen
Inhalt

Booster-Empfehlung Was bringt die dritte Impfung?

Die Booster-Impfung wird allen 16- bis 64-Jährigen empfohlen. «Kassensturz» sagt, was das bringt.

Die zweite Impfung liegt bei immer mehr Schweizerinnen und Schweizern schon mehr als sechs Monate zurück. Wie gut schützt die doppelte Impfung gegen eine schwere Covid-Erkrankung heute? Christoph Berger, Infektiologe und Präsident der Eidgenössischen Kommission für Impffragen, sagt gegenüber «Kassensturz»: Die Impfung wirkt sehr gut. Bei älteren Menschen lässt der Schutz zwar nach, ist aber nicht weg. Er ist immer noch bei 70 bis 80 Prozent, statt 90 Prozent.»

«Kassensturz» ist an Ihrer Meinung interessiert

Box aufklappen Box zuklappen

Wie gut die Impfung wirkt, zeigen Daten des Bundesamtes für Gesundheit zur Anzahl der Hospitalisierten seit Juni 2021: Ungeimpfte und einfach Geimpfte mussten – je nach Altersgruppe – unterschiedlich häufig hospitalisiert werden. Doppelt Geimpfte jeder Altersgruppe dagegen wurden bedeutend weniger ins Spital eingeliefert. In den letzten paar Wochen zeigte sich zudem: Weitaus am häufigsten mussten die über 80-Jährigen hospitalisiert werden.

Video
Infektiologe Christoph Berger: «Je älter eine Person ist, umso schneller nimmt der Schutz ab.»
Aus Kassensturz vom 30.11.2021.
abspielen

Für Infektiologe Christoph Berger ist deshalb die Zeit für den Booster reif: «Je älter jemand ist, desto schneller nimmt der Schutz ab und umso höher ist das Risiko, dass er bei einer Covid-Erkrankung ins Spital muss. Bei den über 80-Jährigen sieht man eine deutliche Abnahme des Schutzes, bei den über 65-Jährigen bereits eine leichte. Und darum ist die Booster-Empfehlung für Personen über 65-Jährigen prioritär.»

Erste Daten aus Israel zeigen hohen Schutz nach Booster

In Israel wird seit gut vier Monaten geboostert. Noch ist die Datenlage dünn, dennoch zeichnet sich auf den ersten Blick ein Erfolg ab: Im Vergleich zu den 40- bis 69-Jährigen mit einer doppelten Impfung steigt der Schutz vor einer Hospitalisierung bei dreifach Geimpften um den Faktor 13. In der Altersgruppe der über 70-Jährigen gar den 14-fach so guten Schutz. Die Wirkung des Boosters ist kurz nach der Impfung wieder bei 92 bis 93 Prozent, also sehr hoch.

Legende: SRF
Video
Christoph Berger: «Der Booster allein reicht nicht.»
Aus Kassensturz vom 30.11.2021.
abspielen

Doch die dritte Impfung allein reicht laut Infektiologe Christoph Berger nicht aus, um sicher durch den Winter zu kommen: «Der Booster ist eine Massnahme zur Eindämmung der Pandemie im Winter. Aus meiner Sicht braucht es aber weitere Massnahmen. Die Ungeimpften müssen erreicht werden, und möglicherweise sind andere, unangenehme Massnahmen notwendig.» 

Darüber diskutiert «Kassensturz» live im Studio mit Urs Karrer, Mitglied der Covid-19-Task-Force. 

Video
Studiogespräch mit Urs Karrer, Vizepräsident Swiss Nat. Covid-19 Task Force
Aus Kassensturz vom 30.11.2021.
abspielen

Kassensturz, 30.11.21, 21:05 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen