Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Bundesrats-Karussell Martin Candinas schlägt Bundesratskandidatur aus

  • Der Bündner CVP-Nationalrat Martin Candinas kandidiert nicht für die Nachfolge von Doris Leuthard im Bundesrat.
  • Dies erklärte er am Montagabend dem Tessiner Radio RSI.
  • Der 38-jährige Candinas sei derzeit vollauf glücklich mit seiner politischen, beruflichen und familiären Situation.
Martin Candinas zusammen mit Bundesräton Doris Leuthard.
Legende: CVP-Nationalrat Martin Candinas sieht seine Rolle nicht als Bundesrat und nimmt sich somit um eine mögliche Nachfolge von Doris Leuthard aus dem Rennen. Keystone

Für die Nationalratswahlen im kommenden Jahr werde Matin Candinas aber wieder bereit stehen. Candinas vertritt Graubünden schon in der zweiten Legislaturperiode im Nationalrat.

Mit CVP-Ständerat Stefan Engler hat bereits ein weiterer Bündner seinen Verzicht erklärt, die Nachfolge von Doris Leuthard anzutreten.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Edi Steinlin  (Chäsli)
    Martin Candinas stand niemals zur Debatte als Bundesrats-Kandidat.
  • Kommentar von Urs Sahli  (sahliu)
    Jüngere Kandidaten na ja. Aber woher haben diese die politischen Erfahrungen? Klar alte oder ältere Personen sind auch nicht unbedingt das gelbe vom Ei. Jünger als 45 Jahre, eher nein. Und Männer, haltetr Eure Ansprüche etwas im Zaum.
  • Kommentar von Daniel Seiler  (D. Seiler)
    Mir wäre wichtiger, dass Personen gewählt würden, welche über einen Leistungsausweis aus einem Produktionsbetrieb verfügen. Die kennen die täglichen Sorgen der Unternehmer und Sozialpartner am besten. Folglich ist das Alter dann eher 50+.