Zum Inhalt springen

Header

Video
Die Schweizer Landesregierung besitzt zwei neue Gesichter
Aus Tagesschau am Vorabend vom 07.12.2022.
abspielen. Laufzeit 10 Minuten 49 Sekunden.
Inhalt

Bundesratswahl Rösti und Baume-Schneider gewählt: Der Ticker zum Nachlesen

  • Elisabeth Baume-Schneider wurde als erste Bundesrätin aus dem Jura im dritten Wahlgang zur Nachfolgerin von Simonetta Sommaruga in die Landesregierung gewählt.
  • Als Nachfolger von Ueli Maurer hat die Vereinigte Bundesversammlung Albert Rösti in den Bundesrat gewählt.
  • Bundespräsident für das Jahr 2023 wird Alain Berset. Das Parlament wählte den SP-Bundesrat wenig glanzvoll mit 140 Stimmen.
  • Mit dieser Wahl dominiert das Land über der Stadt: Bundesrätin Karin Keller-Sutter aus Wil (SG) mit gut 24'000 Einwohnern die «städtischste» Bundesrätin.

SRF 4 News, 07.12.2022, 6:00 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

273 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen
  • Kommentar von SRF (SRF)
    Vielen Dank, dass Sie uns heute durch die Bundesratswahlen begleitet haben, liebe Leserinnen und Leser. Wir haben einige Ihrer Kommentare in diesem Beitrag aufgenommen: https://www.srf.ch/news/schweiz/srf-community-zum-wahltag-erstens-kommt-es-anders-und-zweitens-als-man-denkt
    Die Kommentarspalte schliessen wir nun an dieser Stelle und wünschen einen angenehmen Abend. Liebe Grüsse, SRF News
  • Kommentar von Alex Schneider  (Alex Schneider)
    Ursache von Hans-Ueli Vogts Niederlage

    In der Schweiz wählt das Parlament lieber biegsame Handwerker, Bauern oder Verbandsvertreter:innen in den Bundesrat als scharf denkende Intellektuelle.
  • Kommentar von Alex Schneider  (Alex Schneider)
    Ursachen von Eva Herzogs Niederlage (1)
    Dass BS-Politiker:innen in Bundesbern nicht den Stellenwert haben, den die Wirtschaftskraft BS nahelegt, ist tragisch. Man verkennt die Bedeutung der beiden grossen Pharmaunternehmen für den Wohlstand der gesamten CH.

    Ursachen von Eva Herzogs Niederlage (2)
    Der Basler Dialekt wirkt in der übrigen Schweiz immer leicht arrogant, gerade recht, wenn man ihn mit den "Schnitzelbängg" assoziieren kann. Die Basler Ironie wird im Mittelland nicht goutiert.
  • Kommentar von Alex Schneider  (Alex Schneider)
    Ursachen von Eva Herzogs Niederlage (3)
    Umgekehrt interessiert sich die Region BS auch mehr für die europ. Integration und eine gute Nachbarschaft zu Baden(D) und dem Elsass (F) und weniger für die Sorgen und Nöte der Miteidgenossen.

    Ursachen von Eva Herzogs Niederlage (4)
    Mit der Wahl von Baume-Schneider aus dem welschen und ländlichen Kanton JU hat sich der starke Kanton ZH eine gute Ausgangslage verschafft, um bei der nächsten Bundesratsvakanz eine urbane Kandidatur zu lancieren.