Zum Inhalt springen

Header

Video
Nach Corona-Pause boxen Jugendliche wieder im Ring
Aus 10 vor 10 vom 02.03.2021.
abspielen
Inhalt

Corona-Lockerungen Jugendliche dürfen zurück in den Boxring – aber nicht alle

Sie war lang, sehr lang, die Zeit ohne richtiges Sporttraining. Umso grösser ist nun die Freude bei jungen Leuten. Nach monatelanger Corona-Pause dürfen bis 20 Jahre alte Personen seit Anfang März wieder ihrem Sport nachgehen. Diese Regelung gilt auch für Vollkontaktsportarten wie Boxen. Die jungen Frauen und Männer, die im Basler Boxclub von Angelo Gallina trainieren, freuen sich sehr über die Rückkehr in den Sport. Der 16-jährige Luca Landi zum Beispiel, hat die Stimmung im Boxkeller vermisst.

Video
«Habe das Lebensgefühl vermisst»
Aus 10 vor 10 vom 02.03.2021.
abspielen

Auch die 17-jährige Gwendolyn Mucklow strahlt während des ersten anstrengenden Boxtrainings. Ihr habe während der monatelangen Zwangspause vor allem auch der Kontakt zu ihren Boxkolleginnen und -kollegen gefehlt, sagt sie gegenüber SRF.

Video
«Es ist mega toll»
Aus 10 vor 10 vom 02.03.2021.
abspielen

Den sozialen Aspekt betont auch Angelo Gallina, Betreiber des Basler Boxclubs. Man habe zwar probiert, die jungen Leute auch während des Shutdowns zum Training zu Hause zu bewegen, das sei aber keine gute Alternative: «Wir haben die Jugendlichen mit modernen Kommunikationsmitteln wie Instagram versucht zu motivieren. Aber das ist kein Ersatz für den Sozialisierungsmoment im Boxkeller», sagt Gallina.

Video
«Training zu Hause ist kein vollwertiger Ersatz»
Aus 10 vor 10 vom 02.03.2021.
abspielen

Im ersten Training nach dem Shutdown merkt Gallina auch schnell, dass der Rhythmus bei seinen Schützlingen etwas verloren gegangen ist. Deshalb betont er gleich zu Beginn des Trainings deutlich, dass man nun langsam wieder starten wolle. Immerhin hätten die jungen Boxerinnen und Boxer zuvor mehrmals wöchentlich trainiert, da brauche der Neustart etwas Zeit.

Junge Männer am trainieren.
Legende: Auch bei den Pflicht-Liegestützen im Boxtraining wird der Abstand so gut wie möglich eingehalten. SRF

Gallina achtet im Training auch weiterhin auf die Schutzmassnahmen. Zwar darf ohne Maske ganz normal trainiert werden, dennoch versucht Gallina die Abstandsregeln einigermassen einzuhalten. Vorerst wird auch nur trainiert. Gekämpft, ob echt oder als Training, wird vorderhand noch nicht, obwohl es erlaubt wäre. Er wolle sich hier noch etwas zurückhalten, sagt Gallina.

Nicht alle Boxclubs wollen schon wieder öffnen

Heisst das für junge Boxerinnen und Boxer also: Zurück zur Normalität? Keineswegs, denn es gibt Unterschiede, wie verschiedene Clubs mit den neuen Möglichkeiten umgehen. Während Angelo Gallina in Basel seine Türen wieder öffnet, verzichtet Zyber Rudaj vom Fight Gym Aarau vorerst noch darauf. Zu kompliziert seien die Vorschriften und die nötigen Kontrollen.

Video
«Jetzt zu öffnen, bringt mir nichts»
Aus 10 vor 10 vom 02.03.2021.
abspielen

Öffnen oder nicht öffnen, die Frage nach dem passenden Umgang mit den Corona-Lockerungen beschäftigt aktuell die Box- und Kampfsportszene. Sicher ist: Auch wenn für junge Leute Training wieder möglich ist, von Normalbetrieb sind Boxclubs – und andere Sportvereine – noch weit entfernt.

10vor10 vom 02.03.21;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andreas Hug  (AndiHug)
    Schön zu lesen das wenigstens die Jungen wieder mehr machen dürfen.
    Hoffentlich kommen nun die Lockerungen für alle.