Zum Inhalt springen

Header

Video
Roche kann keine Selbsttests mehr liefern
Aus Tagesschau vom 10.04.2021.
abspielen
Inhalt

Corona-Test-Kits Kurzzeitiger Lieferengpass von Roche-Selbsttests

Fünf kostenlose Selbsttests pro Person und Monat sind seit vergangenem Mittwoch in den Apotheken erhältlich. Die Nachfrage ist gross – so gross, dass Hersteller Roche mit den Lieferungen nicht mehr nachkommt. Kurzzeitig konnte gar nicht mehr geliefert werden.

Schon neun Millionen Test-Kits sind an die Apotheken ausgeliefert worden. Kommende Woche sollen die Lieferungen wieder anlaufen. In grossen Stadtapotheken sind bereit tausende Sets abgegeben worden.

Doch am Freitagnachmittag gab es erste Lieferengpässe. Lorenz Schmid, Präsident des Apothekerverbandes Zürich, hatte bereits zuvor von Problemen mit dem Hersteller berichtet. «Wir hatten ein bisschen Schwierigkeiten mit der Verfügbarkeit der Tests von Roche. Über die Osterfesttage ist da nicht viel gelaufen, da war während fünf Tagen niemand erreichbar. In dieser Situation hätte ich erwartet, dass auch aufseiten der Industrie am Samstag und Sonntag durchgearbeitet wird», sagt Schmid.

Neue Lieferungen ab Montag

Auf Anfrage erklärt Roche, man habe rund neun Millionen Selbsttests geliefert. Auch am Freitag waren es über eine halbe Million. Am Freitagnachmittag sei aber wegen der sehr grossen Nachfrage kein Nachschub mehr möglich gewesen. Ab Montag werde jedoch wieder geliefert, bestätigte Roche gegenüber SRF.

Martine Ruggli, Präsidentin des Schweizerischen Apothekerverbands Pharmasuisse kann das bestätigen: «Roche hatte viel mehr versprochen als geliefert worden ist. Ich habe mit Roche gesprochen und auch mit unseren Grossisten; am Mittwoch und Donnerstag hätten sie sehr viel Ware erhalten und normalerweise sollte das nachher klappen.»

Auf den Nachschub hoffen neben den Apotheken auch die Kundinnen und Kunden. Denn die Nachfrage nach den Selbsttests ist ungebrochen.

Tagesschau, 10.04.2021, 19:30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Urs Petermann  (Rhf)
    Der Präsident des ZH Apothekerverbanes, Lorenz Schmid, erwartet, dass Roche über die Osterfeiertage für die Produktion der Selbsttests gearbeitet hätte. Und ich hätte erwartet, dass die Impfzentren über die Feiertage gearbeitet hätten. Roche und die Impfzentren können an Auffahrt und Pfingsten beweisen, ob sie frei haben oder für die Bevölkerung da sind.
  • Kommentar von Marlies Artho  (marlies artho)
    Was gratis ist, ist oft sehr verführerisch. Hätte man diese Gratistest nicht irgendwie für den Anfang der Ausgaben beschränken müssen. Aber wenn ich nun lese, dass 740 000 Selbst-Test im Lager durch Ablaufdatum vernichtet werden, so frage ich mich wo war die Kontrolle. Warum gab man diese Tests nicht früher gratis ab? Leider ist es für mich sehr unverständlich. Wie so oft bezahlt dies leider die Allgemeinheit durch KK Prämien, oder Steuern. Was heisst gratis, für die bezahlende Allgemeinheit
    1. Antwort von Alex Volkart  (Lex18)
      Da sind wir gleicher Meinung Frau Artho!
  • Kommentar von Heinz Michel  (Joshuatree)
    Lex18: ja da haben sie recht, aber wenn ich gar keine Symptome habe brauche ich auch keinen Selbsttest! Und täglich den Test zu brauchen macht doch keinen Sinn!
    1. Antwort von Alex Volkart  (Lex18)
      @ Herr Michel: So weit ich es richtig mitbekommen habe zeigt ein Schnelltest unabhängig davon ob Sie Symptome haben oder nicht an ob Sie das Virus haben. Denn gefährlich ist das Virus trotzdem egal ob man Symptome zeigt oder nicht.