Zum Inhalt springen

Header

Video
Bilanz Selbsttests nach einem Monat
Aus Tagesschau vom 08.05.2021.
abspielen
Inhalt

Coronavirus in der Schweiz Bilanz nach 4 Wochen: Was haben die Gratis-Selbsttests gebracht?

Seit einem Monat sind Selbsttests in der Schweiz erhältlich. Abgeholt worden sind sie, aber ihr Nutzen bleibt ungewiss.

Die Aufregung vor einem Monat war gross, als die Selbsttests verfügbar waren, es bildeten sich sogar Warteschlangen vor Apotheken. Dies, obwohl die Selbsttests teilweise in der Kritik standen, sie seien zu wenig zuverlässig. Wie steht es heute um die Selbsttests? Und welchen Einfluss haben sie auf die Verbreitung des Coronavirus in der Schweiz?

10 Millionen Tests abgeholt

Das Mini-Labor mit fünf Selbsttests für zu Hause: einfach, praktisch und gratis. Zehn Millionen Selbsttests wurden bisher in den Apotheken abgeholt. Der Apothekerverband Pharmasuisse schätzt, dass rund ein Drittel der Schweizer Bevölkerung solche Selbsttests daheim hat.

Aber sind zehn Millionen Selbsttests viel oder wenig? Martine Ruggli, die Präsidentin von Pharmasuisse zeigt sich zufrieden mit der Zahl.

Es ist eigentlich viel.
Autor: Martine RuggliPräsidentin Pharmasuisse

Die ganz kleinen Kinder teste man nicht, die zehn Millionen Selbsttests seien daher eigentlich viel. «Wir müssen zudem auch daran denken, dass es ungefähr eine Million Personen gibt, die geimpft sind. Vielleicht ist bei ihnen der Bedarf an diesen Tests kleiner. Also, das ist schon sehr gut», sagt Ruggli.

Video
Martine Ruggli, Präsidentin Pharmasuisse: «Etwa die Hälfte der Bevölkerung hat die Tests abgeholt»
Aus News-Clip vom 08.05.2021.
abspielen

Tatsächlicher Einfluss kaum messbar

Doch was haben die Selbsttests gebracht? Der Einfluss ist kaum messbar – weil die Daten fehlen. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) schreibt, dass nicht erhoben werde, wie viele Personen mit einem positiven Selbsttest schliesslich noch einen offiziellen PCR-Test machen würden.

Es wird nicht erhoben, wie viele Personen nach einem positiven Selbsttest auch einen PCR-Test machen.
Autor: Bundesamt für Gesundheit

«Die Personen werden erst erfasst, wenn sie einen PCR-Bestätigungstest machen lassen», so das BAG. Sie könnten daher nicht von Personen mit Symptomen unterschieden werden, die ebenfalls einen PCR-Test machen lassen.

Tests oder Impfen?

Der Selbsttest ist nur ein Pfeiler der nationalen Test-Strategie. Zu dieser gehören auch Massentests in Unternehmen und Schulen. Doch verliert diese Test-Offensive nun an Bedeutung – weil immer mehr Personen die Möglichkeit erhalten, sich impfen zu lassen?

Laut Didier Trono von der Covid-Taskforce sind die Tests weiterhin wichtig: «Die Tests bleiben extrem wichtig für alle Personen mit Symptomen, für alle Orte, an denen man Cluster beobachtet – also wenn man jemanden Positives findet und konsequent Massnahmen ergreifen will.»

Video
Didier Trono, Taskforce: «Selbsttests sind gut für bestimmte Situationen» (franz.)
Aus News-Clip vom 08.05.2021.
abspielen

Trono warnt zudem: Test- und Impfstrategie seien noch immer gleichbedeutend. «Das ist dieselbe Frage wie: Was ist wichtiger am Morgen – die Hose oder das Hemd anzuziehen?»

Wir müssen beides vorantreiben, wir müssen achtsam bleiben.
Autor: Didier TronoTaskforce

Man müsse beides vorantreiben und achtsam bleiben – «bis wir in der Bevölkerung eine Immunität von 70 bis 80 Prozent erreichen.» Und dazu brauche es die ganze Bevölkerung, die sich impfen lässt.

Neue Selbsttestrunde beginnt

Die Kisten mit den neuen Selbsttests stehen bereit. Solch ein grosser Ansturm wie vor einem Monat werde für die zweite Abholrunde jedoch nicht erwartet. Aber die Leute würden wissen, wann sie ihre neuen fünf Tests abholen könnten, sagt die Präsidentin von Pharmasuisse. «Und sie kommen auch wieder», so Ruggli.

Nebst dem Selbsttest von Roche ist ab Montag auch eine Alternative verfügbar: jener des US-Medizintech-Unternehmens «BD», dem Swissmedic eine Ausnahmebewilligung erteilt hat.

Tagesschau, 8.5.21, 19:30;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

51 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Karin Wappmann  (Karin Wappmann)
    Mich erschrecken hier soziales (Dys-) Verhalten und Unwissen.
    Doch, auch Kinder sollen sich testen. Besonders, wenn sie nebst Schule sich treffen für Sport, Hobby, Freizeit. Je jünger, desto häufiger asymptomatisch und gleichzeitig infektiös = Gefahr für andere.
    Wo bleibt die soziale Verantwortung?

    @ Konrad Pfister Gestern, 20:03 Uhr
    "Man macht ja auch nicht alle zwei Tage eine Darmspiegelung."

    ??? Ist das Resultat ihrer "Colo" ansteckend??? Eine Gefahr für Unbeteiligte???
    1. Antwort von Konrad Pfister  (Konrad Pfister)
      Als gesunder Mensch bin ich auch keine Gefahr für Unbeteiligte, nicht?
  • Kommentar von Angela Nussbaumer  (Angela N.)
    Habe mich jedes Mal getestet, bevor ich mich in den Zug setzte, um z. B. Familie oder Bekannte zu treffen. Auch gestern, vor der 1. Impfung habe ich noch getestet. Dies, um sicherzugehen, soweit dies eben mit diesem Testkit möglich ist, dass ich nicht positiv bin beim Erhalt der Vakzine. Für mich persönlich sind die Tests hilfreich, sinnvoll und den Preis wert.
  • Kommentar von Peter Gerber  (P.Gerber)
    Bevor sich meine jugendlichen Kinder in einer Gruppe verabredeten, und etwas unternahmen, machten alle einen Selbsttest - die sind zum Teil absolut konsequent.
    Mehr als viele Erwachsene!
    1. Antwort von Bobby Senn  (Hardcorehansi)
      wie kann man zum teil absolut konsequent sein?