Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Coronavirus-Pandemie Bundesrat will Schulen nicht schliessen – aber nur vorerst

  • Die Erziehungsdirektoren und die wissenschaftliche Corona-Taskforce des Bundes raten derzeit von flächendeckenden Schulschliessungen ab.
  • Das Innendepartement (EDI) prüft nun mögliche Szenarien für die Sekundarstufen I und II – falls sich die Lage verschlechtert.
  • Ein Verbot von Präsenzunterricht hätte laut dem Bundesrat weitreichende negative Folgen auf die psychische Gesundheit der Kinder und Jugendlichen, sowie auf deren Bildungsverläufe, hält die Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) fest.
Video
Aus dem Archiv: Die Rolle von Schulen während Corona
Aus SRF News vom 11.01.2021.
abspielen

«Mit den bisher ergriffenen Massnahmen konnten an den Schulen grössere Ausbrüche verhindert werden», teilt der Bundesrat mit. Es seien sich aber alle Akteure einig, dass weitere Massnahmen in den Schulen nötig werden könnten, falls sich die neuen Virusvarianten stark ausbreiteten.

Auch für die Taskforce überwiegen die Vorteile einer Umstellung auf Fernunterricht deren Nachteile erst bei einer gefährlichen oder sehr gefährlichen epidemiologischen Situation und nur auf Sekundarstufe I und II. Insgesamt beurteilt der Bundesrat die epidemiologische Situation derzeit als angespannt – wegen der Virusvarianten.

SRF 4 News, 20.01.21, 13:30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

69 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Dolensky  (spriss)
    Manches Kind versteht es besser warum in der heutigen Zeit eine Maske zu tragen ist als manch ein Erwachsener.
  • Kommentar von Denise Casagrande  (begulide)
    "Erziehungs-Direktoren-Konferenz EDK" und Frau Steiner, die Präsidentin des EDK, haben - weit weg von Realität und Frontal-Unterricht des Lehrer-Berufes - entschieden/beschlossen, dass es keine Schulschliessungen geben soll! Auszubaden haben die "Lehrpersonen" diese (??) Entscheidung!
  • Kommentar von Rolf Huber  (RolfHuber)
    9- und 10-jährige Kinder werden nun auch in Masken gezwängt. Was dies in den Kindern auslöst, ist doch klar. Wir sind am Boden angekommen. Jeglicher Menschenverstand ausgesetzt. Die Hilfslosigkeit wächst und wächst. Warum nun die Kinder?
    1. Antwort von Hans Meuri  (hmeuri)
      Herr Huber, schliessen Sie bitte nicht von Ihnen auf die Kinder. Sprechen Sie mal mit Kindern und dann werden Sie sehen, wie entspannt die Kinder mit dem Thema umgehen.