Zum Inhalt springen

Daten-Klau sorgt für Aufwand «Für jeden Dienst ein anderes Passwort!»

Legende: Audio «Für jeden Dienst ein anderes Passwort!» abspielen. Laufzeit 12:00 Minuten.
12 min, aus Espresso vom 08.12.2017.

Das Wichtigste in Kürze

  • Anfang Woche wurde bekannt, dass 70'000 Login-Daten gestohlen worden sind.
  • Nun ist auch klar, dass der Schweizer Online-Shop dvd-shop.ch gehackt wurde. Die Passwörter wurden zurückgesetzt und der Shop geschlossen.
  • Die Gefahr ist allerdings für viele Betroffene noch nicht gebannt. Weiterhin empfiehlt Melani dringend, Passwörter anzupassen. Insbesondere wer das gleiche Passwort für verschiedene Online-Dienste verwendet.

Die Melde- und Analysestelle Informationssicherheit des Bundes Melani hatte am Dienstag über den Datenklau informiert und die Internetseite Checktool , Link öffnet in einem neuen Fensterbereitgestellt, wo E-Mailadressen und Benutzernamen geprüft werden können. Diese Information liess allerdings noch keine Rückschlüsse zu, welche Login-Daten bei welchem Online-Dienst betroffen waren.

Dies sei Melani zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht bekannt gewesen, sagt der stellvertretende Leiter Max Klaus. Als Melani den betroffenen Online-Shop dvd-shop.ch identifiziert hatte, musste bis zur Veröffentlichung noch die Zustimmung des Betreibers abgewartet werden. Bis dahin blieb Betroffenen nichts anderes übrig, als zur Sicherheit sämtliche Passwörter anzupassen, die mit betroffenen E-Mail-Adressen verknüpft waren.

So machen Sie es Betrügern nicht zu einfach

Dies wird auch weiterhin dringend empfohlen, insbesondere für Personen, welche das gleiche Passwort für verschiedene Online-Dienste verwenden. So werde die Sicherheit deutlich erhöht, erklärt Max Klaus: «Wenn ich das gleiche Passwort bei verschiedenen Online-Diensten brauche, dann laufe ich Gefahr, ein Problem zu bekommen, sobald das Passwort in fremde Hände fällt.»

Max Klaus empfiehlt zudem, wenn immer möglich eine sogenannte Zwei-Faktor-Authentifizierung zu aktivieren. So wird bei jedem Login ein Code an das eigene Mobiltelefon gesendet, mit welchem der Zugang bestätigt werden muss. Leider sei dieses Sicherheits-Merkmal noch bei relativ wenigen Online-Diensten verfügbar, so Max Klaus.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.