Zum Inhalt springen

Partei setzt auf Dreierticket Drückt sich die FDP vor einem Entscheid, Frau Gössi?

Legende: Audio «Wir scheuen uns nicht vor der Auswahl» abspielen. Laufzeit 01:14 Minuten.
01:14 min, aus HeuteMorgen vom 02.09.2017.

SRF News: Mit Isabelle Moret, Ignazio Cassis und Pierre Maudet nominiert die FDP gleich drei Kandidaten, Link öffnet in einem neuen Fenster für die Bundesratsersatzwahl. Drückt sich die Partei vor einem heiklen Entscheid?

FDP-Parteipräsidentin Petra Gössi: Nein, das ist vor allem ein Zeichen der Stärke, denn wir haben die Möglichkeit, drei ganz unterschiedliche Personen portieren zu können. Wir berücksichtigen die Regionen, die Geschlechterfrage und unterschiedliche politische Erfahrungen. So repräsentiert Herr Maudet zum Beispiel alle Regierungsräte der Schweiz. Das muss uns zuerst einmal jemand nachmachen können. Wir hätten auch ohne Probleme ein Zweierticket ins Rennen schicken können.

Aber wäre es für eine Partei nicht wichtiger gewesen, wenn man gesagt hätte, wir entscheiden, welches Profil in diesem Moment am Besten passt und überlassen den Entscheid nicht den anderen?

Freisinn heisst immer auch, eine Auswahl bieten können. Wählen heisst Auswählen, und vor dieser Auswahl scheuen wir uns nicht. Alle drei sind valable und sehr starke Kandidaten. Ich bin sehr stolz auf unsere drei Kandidaturen.

Das Gespräch führte Max Akermann

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Alex Kramer (Kaspar)
    sich vor einem Entscheid drücken? - nein, das ist Liberalismus bis zur letzten Sekunde!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Denise Casagrande (begulide)
    Was für eine Aussage: "Herr Maudet representiert alle Regierungsräte der Schweiz"! Was bedeutet dies real für das Schweizer Volk?? Schweizweite: Vetternwirtschaft, Lobbyismus, lukrative VR-Mandate auf Staatskosten, Volks-Ausbeutung (Gesundheits- und Sozial-Un-Wesen, LW-Desaster,....),....???
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Edi Steinlin (stoni)
    Was ist auch hier für eine Aufregung in diesem Forum, die FDP hat im Stände- und Nationalrat insgesamt 46 von 246 Sitzen, wer bestimmt dem zufolge den nächsten Bundesrat/rätin ? Im übrigen ist es Sache der Parteien zu entscheiden wer und wie viele Kandidaten sie aufstellen wollen. Meines Erachtens macht weder Frau Gössi noch die FDP einen Fehler bei dieser Wahl.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen