Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Firmenfusion Kühne und Nagel tätigt grösste Übernahme der Firmengeschichte

  • Der Schweizer Logistikkonzern Kühne und Nagel baut sein Geschäft in Asien mit der Übernahme der Firma Apex International aus.
  • Apex sei einer der führenden Luftfrachtanbieter in Asien, insbesondere im transpazifischen und innerasiatischen Raum, teilte Kühne mit.
  • Laut Kühne und Nagel ist dies die grösste Akquisition in der Geschichte des Unternehmens.

Das Logistikunternehmen Kühne und Nagel macht einen grossen Expansionsschritt in Asien. Mit der Übernahme der chinesischen Apex International Corporation wird ein Jahresumsatz von über 2.1 Milliarden Franken hinzugekauft. Die 2001 in China gegründete Apex beschäftigt rund 1600 Mitarbeiter, wie Kühne und Nagel mitteilte.

Ein wichtiger Meilenstein mit Fokus auf Asien

«Die Übernahme von Apex ist ein wichtiger Meilenstein unserer Strategie mit Fokus auf Asien, einer der am schnellsten wachsenden Regionen der Weltwirtschaft», wird in der Mitteilung VR-Präsident Jörg Wolle zitiert.

Einer mit der Transaktion vertrauten Person zufolge bewertet der Deal Apex mit 1.5 bis 2 Milliarden Dollar. Er solle im April abgeschlossen werden. Kühne und Nagel lehnte eine Stellungnahme ab.

Kühne will den Apex-Kauf mit Barmitteln und bestehenden Kreditlinien finanzieren. Das Unternehmen soll im Konzern Kühne und Nagel weiterhin selbstständig agieren. Apex wickelte im vergangenen Jahr rund 750'000 Tonnen Luftfracht und 190'000 Standard-Container Seefrachtvolumen ab.

Kühne erzielte 2019 bei einem Nettoumsatz von 21.1 Milliarden Franken einen Gewinn von 800 Millionen Franken.

SRF4 News, 22.02.21, 9.30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen