Zum Inhalt springen

Header

Video
Olma dieses Jahr ohne Einschränkungen?
Aus Schweiz aktuell vom 17.06.2021.
abspielen
Inhalt

Geplante Lockerungen St. Galler Regierungsrat will Olma «wie früher»

Die Lockerungspläne des Bundesrates gehen der St. Galler Regierung zu wenig weit. Sie fordert einfachere Regelungen.

Seit vergangener Woche ist bekannt, mit welchen weiteren Öffnungsschritten der Bundesrat in Richtung Normalisierungsphase gehen will. Derzeit beraten die Kantone über die geplanten Lockerungsmassnahmen.

Ostschweizer sind nicht überall einverstanden

In der Ostschweiz haben sich die Kantone St. Gallen, Thurgau und beide Appenzell bei ihren Konsultationsantworten abgesprochen und teilen mit, dass sie die grundsätzliche Stossrichtung des Bundesrates zwar befürworten, die Lockerungen aus ihrer Sicht jedoch zu wenig weit gehen.

Die St. Galler Regierung fordert beispielsweise, dass es weniger Beschränkungen für Fach- und Publikumsmessen geben soll. Mit den vorgesehenen Massnahmen wie Masken- oder Abstandspflicht sei es nur schwer vorstellbar, dass eine Messe wie die St. Galler Olma dieses Jahr durchgeführt werden könne.

Zurück zur Normalität

In ihrer Antwort an den Bund schlägt die St. Galler Regierung vor, dass Besucherinnen und Besucher für den Messezugang lediglich ein Covid-Zertifikat benötigen. Somit könne auf «weitere einschneidende Massnahmen» verzichtet werden.

Gegenüber SRF News geht Regierungsrat Bruno Damann noch einen Schritt weiter: «Das Covid-Zertifikat wäre sicher eine Möglichkeit. Ich persönlich bin aber der Meinung, dass es für den Zugang kein Zertifikat mehr braucht, wenn sich bis dahin in der Schweiz alle Personen impfen lassen konnten, die das wollen.» Ungeimpfte würden dann eine Veranstaltung auf eigenes Risiko besuchen.

Portrait Bruno Damann
Legende: Regierungsrat Bruno Damann ist zuversichtlich, dass 2021 eine Olma «wie früher» durchgeführt werden kann. Keystone

Sollten die Impfungen bis im Herbst wie gewünscht durchgeführt werden, sei er zuversichtlich, dass im Oktober eine Olma «wie früher» stattfinden könne, so Damann. Sollte sich die Pandemie anders als erwartet entwickeln, müsse die Situation natürlich wieder neu beurteilt werden.

Damann ist sich bewusst, dass die St. Galler Regierung bereits in der Vergangenheit mit ihren Forderungen in Verruf geraten ist, zusätzlichen Druck auf den Bundesrat ausüben zu wollen. Dies sei jedoch nicht das primäre Ziel, sagt der St. Galler Gesundheitsdirektor: «Mit Corona werden wir noch eine Weile leben müssen. Und wenn wir es nicht zurück ins normale Leben schaffen, wird es schwierig.»

Messebetreiber wünschen sich Klarheit

Bei den Olma Messen St. Gallen begrüsst man die Forderungen der St. Galler Regierung. Die Olma lebe von der Begegnung und Nähe, vom persönlichen Verkauf und einem «Volksfestcharakter», sagt Messedirektorin Christine Bolt: «Und das ist mit Abstand und Maske nicht möglich.»

Das Covid-Zertifikat als Zugangsbeschränkung wäre für die Olma-Chefin in diesem Jahr noch ein «gangbarer Kompromiss». Es sei sicher nicht das Wunschszenario: «Aber Hauptsache keine Abstands- und Maskenpflicht.»

Säulirennen an der Olma-Messe
Legende: Zuletzt ohne Masken- und Abstandspflicht: Das traditionelle Säulirennen an der Olma 2019. Keystone

Die Messebetreiber warten gespannt auf die Entscheide des Bundesrates, wie es in den kommenden Wochen und Monaten weitergehen soll. «Für uns ist es wichtig, dass wir nächste Woche entscheiden können, ob wir eine normale Olma planen oder eine kleinere Variante», sagt Christine Bolt.

Klarheit sei auch für die Aussteller wichtig. Diese müssten bald entscheiden, ob sie im Herbst nach St. Gallen fahren oder nicht.

Schweiz Aktuell, 17.06.21;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Claudia Beutler  (Claudia)
    Herr Weil zum 100 Mal. Es scheint sich ja immer noch nicht bis zu Ihnen herumgesprochen zu haben. Corona ist keine Grippe. Bei einer Grippe stirbt man nicht an Muliorganversagen und hat auch keine Langzeitfolgen.
  • Kommentar von Roland Hanselmann  (Hamann)
    Auch wenn es die St. Galler Regierung nicht wahrhaben will. Es wird nichts mehr geben wie früher. Pandemie hin oder her. Wer meint, es soll so wie früher sein, lebt in einer Traumwelt
  • Kommentar von Erwin Lemoso  (Elemiso)
    "Regierungsrat Bruno Damann noch einen Schritt weiter: «Das Covid-Zertifikat wäre sicher eine Möglichkeit. Ich persönlich bin aber der Meinung, dass es für den Zugang kein Zertifikat mehr braucht, wenn sich bis dahin in der Schweiz alle Personen impfen lassen konnten, die das wollen.» Ungeimpfte würden dann eine Veranstaltung auf eigenes Risiko besuchen."

    Bravo!
    Ein vernünftiger Politiker