Zum Inhalt springen

Header

Video
Interview zum Tag: «Wir haben Hunderte von Dankesbriefen bekommen»
Aus Tagesschau am Vorabend vom 24.04.2020.
abspielen
Inhalt

Gestrandet wegen Corona So verlief die grösste Rückholaktion der Schweizer Geschichte

Mit der Ausbreitung der Corona-Pandemie fielen auch die Schlagbäume an den Grenzen in aller Welt und der internationale Flugverkehr wurde mehrheitlich eingestellt. Die Folge: Tausende Schweizerinnen und Schweizer strandeten in den verschiedensten Winkeln der Erde.

Um möglichst viele von ihnen nach Hause zu holen, startete das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) die grösste Rückholaktion in der Geschichte der Schweiz. Die Repatriierungen werden in Kürze abgeschlossen sein. Von insgesamt 35 Flügen stehen noch zwei aus. Aus über 25 Ländern in allen Kontinenten wurden beinahe 7000 Personen zurückgeholt.

Repatriierungsflüge

3974 Schweizer StaatsangehörigeQuelle: EDA