Zum Inhalt springen

Header

Video
Léman Express nimmt Fahrt auf
Aus SRF News vom 15.12.2019.
abspielen
Inhalt

Grenzübergreifende Bahn Der Léman-Express rollt

  • Das grösste grenzüberschreitenden S-Bahnnetze Europas, der Léman Express, ist erfolgreich gestartet, meldet die SBB.
  • Wegen des Streiks in Frankreich konnte der Betrieb zwar noch nicht vollständig aufgenommen werden. Dies erfolge laut SBB nun aber Schritt für Schritt.
  • Auch der Fahrplanwechsel sei am Sonntag ohne Probleme über die Bühne gegangen.

Der erste Zug des Léman Express verliess am Sonntag um 5.03 Uhr den Bahnhof von Coppet (VD), konnte wegen des Streiks jedoch nicht bis Annemasse (F) fahren. Insgesamt wurde nur ein Viertel der Züge in der französischen Stadt erwartet.

Dennoch sprach SBB-Chef Andreas Meyer in Genf von einem «historischen Tag». Es handle sich um die komplexeste Inbetriebsetzung, an der er je beteiligt gewesen sei. Der Léman Express bedient auf einer Strecke von 230 Kilometern 45 Bahnhöfe in den Kantonen Waadt und Genf sowie in der französischen Haute-Savoie.

Erster Belastungstest kommt erst noch

Täglich verkehren 240 Züge zwischen Coppet, Genf, Evian-les-Bains (F) oder Annemasse. Rückgrat bildet die neu gebaute Strecke Cornavin-Eaux-Vives-Annemasse, genannt Ceva. Zwischen Genf und Annemasse werden stündlich in jede Richtung sechs Züge fahren. Die Bahnfahrt zwischen den beiden Städten dauert künftig 22 Minuten.

Der erste Belastungstest für den neuen Fahrplan folgt im Laufe der kommenden Woche, wenn Pendler- und Güterverkehr einsetzen. So werden am Montag, am ersten Werktag nach seiner Einführung, gesamtschweizerisch rund 1.25 Millionen Personen die Züge der SBB nutzen.

Léman ExpressQuelle: Léman ExpressCoppetSchweizFrankreichAnnecy St-Gervais-lesBains-Le-FayetBellegarde (Ain)AnnemasseGenfÉvian-les-Bains
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.