Zum Inhalt springen

Header

Video
Berset erklärt, weshalb nur Grossveranstaltungen verboten sind
Aus News-Clip vom 28.02.2020.
abspielen
Inhalt

Grossveranstaltungen verboten Was mache ich mit meinem Ticket?

Der Bund hat Grossveranstaltungen verboten. Müssen Veranstalter nun Tickets zurückerstatten? Ein Experte klärt auf.

Wegen der steigenden Zahl von Coronavirus-Fällen untersagt der Bund vorerst alle Grossveranstaltungen mit mehr als 1000 Menschen – private wie öffentliche. Dieses Verbot tritt per sofort in Kraft und gilt bis am 15. März 2020. Es kann verlängert oder auch jederzeit geändert werden.

Was bedeutet das nun für Personen, die bereits viel Geld für Tickets für eine Grossveranstaltung ausgegeben haben? Privatrechtsexperte Vito Roberto weiss Antwort.

Vito Roberto

Vito Roberto

Professor für Privatrecht

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
Roberto ist Ordentlicher Professor für Privatrecht an der Universität St.Gallen und Direktor am Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis (IRP-HSG).

SRF News: Muss mir der Veranstalter das Geld für mein Veranstaltungsticket zurückerstatten?

Vito Roberto: Ja. Wenn eine vertragliche Leistung wegen Zufall oder höherer Gewalt nicht erbracht werden kann, werden beide Parteien frei. Findet also die Veranstaltung nicht statt, muss das Ticket zurückerstattet respektive nicht bezahlt werden. Dies betrifft eben die Risikosphäre des Veranstalters.

Wie sieht es aus, wenn ich ein Combi-Ticket gekauft habe, zum Beispiel eine Reise und Veranstaltung?

Wurde ein Combi-Ticket gekauft, also zum Beispiel ein SBB-Ticket zusammen mit dem Eintrittsticket, kann man beides zurückgeben und erhält den ganzen Preis zurück. Ein Beispiel wäre ein SBB-Ticket zusammen mit dem Eintritts-Billett zum Autosalon.

Ein Schadenersatz für die Kosten einer Reise oder eines Hotels, das man separat gebucht hat, kann dagegen nicht verlangt werden. Wer also selber ein Hotel gebucht oder das SBB-Billett gelöst hat, kann diese Ausgaben nicht vom Veranstalter ersetzt verlangen. Der Veranstalter muss bloss den erhaltenen Betrag zurückerstatten, nicht einen darüber hinausgehenden Schaden ersetzen.

Muss ich bereits bezahlte Reisen antreten? Darf ich meine Zahlung zurückverlangen, wenn ich aus Angst vor Ansteckung nicht reisen will?

Reisen können abgesagt werden, wenn der Bund vor Reisen in diese Gebiete warnt. Wenn man bloss Angst vor einer Reise in ein Gebiet bzw. vor einer Teilnahme an einer Veranstaltung hat, bleibt man an den Vertrag gebunden. Man kann in diesen Fällen keine Rückzahlung des Preises verlangen.

Und wenn ich bereits krank bin – gibt es dann Geld zurück?

Wenn die Veranstaltung stattfindet, der Teilnehmer jedoch krankheitsbedingt nicht teilnehmen kann, liegt das in seiner Risikosphäre, das heisst, er muss trotzdem bezahlen respektive kann nichts zurückverlangen.

Das Gespräch führte Michael Perricone.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

18 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Haller Hans  (H.Haller)
    Im Falle von höheren Gewalt ist man meitstens mit Rückerstattungsanliegen ziemlich auf verlorenem Posten. Ich neheme mal an, dass dies da auch so der Fall sein könnte. Was dann bleibt, ist lediglich der Kulanzweg.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Patrick Frei  (Freidenker)
    Sorry, aber das mit der Rückerstattung stimmt nicht. Teilweise gibt es nix zurück, oder nur wenig. Der Engadin Skimarathon beispielsweise zahlt nicht alles zurück.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Arthur Müller  (Arthur)
    @Angela. Die Logistik für die Basler Fasnacht ist enorm. Das lässt sich nicht einfach verschieben, (obwohl ich mir dies wünschte). Abe realistisch ist es nicht. Einzelne Veranstaltungen könnten in näherer Zeit nachgeholt werden (z.B. Schnitzelbänke).
    Morgenstreich, Umzug, Guggenkonzert sind zu kompliziert, leider.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen