Zum Inhalt springen

Header

Video
Impfen als Anstellungs-Voraussetzung
Aus 10 vor 10 vom 20.07.2021.
abspielen
Inhalt

Job nur gegen Impfnachweis Impfpflicht: Wird Klinik aus Neuenburg zum Vorbild?

Eine neue Privatklinik will nur geimpftes Personal anstellen. Rechtlich ist das überhaupt kein Problem.

Was gilt an der Neuenburger Klinik? Im Februar 2022 öffnet in der Stadt Neuenburg das Centre Médical des Cadolles. In dem medizinischen Zentrum sollen nur Geimpfte arbeiten. Nun sucht die Direktion nach rund 50 Angestellten für eine Walk-in-Klinik mit zehn Arztpraxen. Einen Job, auch in der Administration, gibt es nur gegen ein Impfzertifikat.

Hier gilt Impfpflicht für die Angestellten
Legende: Hier gilt Impfpflicht für die Angestellten Das Centre Médical des Cadolles in der Stadt Neuenburg Keystone

Wie begründet die Klinikleitung diese Impfpflicht? Die Angestellten der Klinik hätten täglich mit Menschen zu tun, deren Immunsystem geschwächt sei, sagt Direktor Pascal Locatelli im Gespräch mit SRF News. «Aus Respekt vor ihnen müssen wir das Beste tun, um ihre Sicherheit zu gewährleisten.» Das Covid-Impfzertifikat sei ein Kriterium wie etwa Führerschein oder Englischkenntnisse. Und: «Wir zwingen die Leute nicht, sich zu bewerben.»

Ist das rechtlich erlaubt? Ja, finden Fachleute für Arbeitsrecht. Zum Beispiel Nicole Vögeli Galli, Dozentin für Arbeitsrecht an der ZHAW, der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. «Arbeitgebende sind verpflichtet, die Gesundheit der Arbeitnehmenden zu schützen. Auf Baustellen gibt es darum eine Helmtragepflicht – nun gilt es zu prüfen, ob für Gesundheitsberufe eine Covid-Impfpflicht nötig ist.»

Video
Frau Vögeli Galli, ist es rechtlich erlaubt, nur noch geimpftes Personal anzustellen?
Aus News-Clip vom 20.07.2021.
abspielen

Haben Patientinnen und Patienten ein Recht auf geimpftes Gesundheitspersonal? Aus Sicht der Arbeitsrechts-Expertin: Ja. Eine Person mit Herzproblemen sollte nicht zusätzlich gefährdet werden, indem sie von einer ungeimpften Person behandelt werde, sagt Nicole Vögeli Galli. «Darum könnten Spitäler und Heime sogar dazu verpflichtet werden, von ihrem Personal eine Impfung zu verlangen.»

Darf eine Arbeitgeberin überhaupt verlangen zu wissen, ob eine Angestellte geimpft ist? Ja, denn eine Chefin müsse alles wissen, das es brauche, um den Arbeitsvertrag zu erfüllen, sagt Arbeitsrechts-Expertin Nicole Vögeli Galli. In gewissen Berufen gehörten dazu besonders schützenswerte Gesundheitsdaten. Fragen nach Infektionskrankheiten sind im Gesundheitsbereich darum je nach Stelle erlaubt.

Audio
Aus dem Archiv: Die Impfung soll für alle freiwillig bleiben
04:33 min, aus SRF 4 News aktuell vom 14.07.2021.
abspielen. Laufzeit 04:33 Minuten.

Wie handhaben andere Institutionen das Thema Impfen bei der Angestelltensuche? Senevita, eine grosse Pflege-Anbieterin, verzichtet bei Bewerbungsgesprächen auf Fragen zum Impfstatus oder zur Impfbereitschaft. «Die Corona-Impfung ist in der Schweiz nach wie vor freiwillig. Vor diesem Hintergrund gehören Impfthemen nicht in einen Bewerbungsprozess», heisst es bei der Senevita-Medienstelle auf Anfrage von SRF News. Auch die Tertianum Wohn- und Pflegezentren fragen in Vorstellungsgesprächen nicht nach einem Impfzertifikat. Noch ist die Impfpflicht an der Klinik in Neuenburg ein Einzelfall.

10vor10, 20.07.21, 21:50 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

74 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter König  (Vignareale)
    Endlich, diese Forderung ist längst überfällig. Aber auch eine obligatorische Impfpflicht für Jung ind Alt der Schweizer Bevölkerung ohne Ausnahme
  • Kommentar von Peter Belmi  (P.B.)
    … sollte Schule machen.
  • Kommentar von Rafael Schick  (leafaR)
    Mich macht es nachdenklich, wie über das Pflegepersonal diskutiert wird und wie über sie entschieden werden soll. Ist eine Pflegeperson, die jahre- bzw. jahrzehntelang für und mit Menschen gearbeitet hat plötzlich "unsozial"?? Auf einmal kein Teil der Gesellschaft mehr?
    Und plötzlich inkompetent im Umgang mit Menschen mit allen möglichen akuten und chronischen und psychischen und altersbedingten Erkrankungen??