Zum Inhalt springen

Header

Wegweiser
Legende: Keystone
Inhalt

Kampf gegen das Coronavirus Das ist die Entwicklung im Kanton Baselland

Keine Aktualisierung

Box aufklappenBox zuklappen

Dieser Artikel wird nicht mehr aktualisiert.
Weitere Informationen zur Covid19-Pandemie finden sie hier.

Baselbieter Landrat wieder zurück in Liestal, 19.08.2021: Nach anderthalb Jahren im pandemiebedingten Exil im Congress Center der Messe Basel kehrt der Baselbieter Landrat am 2. September in den Tagungssaal in Liestal zurück. Dies wurde am Donnerstag bekannt.

Das Exil des Landrats ist ins Geld gegangen. Pro Sitzungstag musste der Landrat für die Miete und die Technik im Congress Center 24'000 Franken zahlen. Bei insgesamt 24 Sitzungen kam somit die Summe von 600'000 Franken zusammen.

Das Ratsbüro des Basler Grossen Rats wird am Montag über eine allfällige Rückkehr ins Basler Rathaus entscheiden.

Massentests am 1. Schultag fördern etliche Coronafälle zutage, 17.8.2021: In Baselland haben Massentests am 1. Schultag einiges zutage gefördert: Der Sprecher des Baselbieter Krisenstabs, Roman Häring: «Am Montag fielen von rund 300 getesteten Pools insgesamt 18 positiv aus. Ein Pool entspricht einer Schulklasse.» Grundsätzlich sei eine gewisse Häufung nach den Sommerferien zu erwarten gewesen, doch: «Die Relation ist mit rund sechs Prozent positiver Pools vergleichsweise hoch.»

An den Basler Schulen sind am Montag hingegen keine Massentests durchgeführt worden. Begründung der Behörden: Man habe die Schülerinnen und Schüler nicht schon am ersten Schultag stressen wollen.

Schulstart ohne Maskenpflicht, 12.8.2021: In den beiden Basel starten die Schülerinnen und Schüler ohne Maske ins neue Schuljahr. In Baselland war die Maskenpflicht schon kurz vor den Sommerferien fallen gelassen worden. Beim Lehrerverband Baselland nimmt man den maskenlosen Schulanfang mit gemischten Gefühlen auf, da die unter 12-jährigen sich nicht impfen lassen können, selbst wenn sie wollten.

Impftag in Baselland, 11.8.2021: Am Samstag ist in Baselland kantonaler Impftag. In den Impfzentren in Lausen und Laufen kann man ohne Voranmeldung hereinspazieren, in Muttenz braucht es eine Anmeldung. Mitbringen: ID, Krankenkassenkärtchen und allfälliges Covid-Zertifikat.

Corona-Impfung jetzt auch in zwölf Apotheken möglich, 10.8.2021: Ab kommenden Montag kann man sich im Baselbiet in zwölf ausgewählten Apotheken impfen lassen. Die Liste der Apotheken finden Sie hier, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Lehrkörper verlangt Co2-Messgeräte in Klassenzimmern, 10.8.2021: Die Lehrerverbände in den beiden Basel verlangen, dass im Hinblick auf die kalte Jahreszeit Co2-Messgeräte in den Klassenzimmern installiert werden. Diese messen den Co2-Gehalt und alarmieren ab einem gewissen Schwellenwert, dass nun die Fenster geöffnet werden sollen. Mit dem Fensteröffnen soll die Verbreitung des Corona-Virus eingedämmt werden können. Bei den beiden Erziehungsdirektionnen von Basel-Stadt und Baselland weist man daraufhin, dass solche Geräte bereits vorhanden seien. Es genüge, wenn diese phasenweise in einem Klassenzimmer aufgestellt werden. So könnten Lehrer und Schülerinnen ein Gefühl dafür entwickeln, wie oft gelüftet werden müsse, heisst es. Kein Musikgehör haben die Kantone für die Installation von Luftreinigungsgeräten, so wie das in Deutschland diskutiert wird.

Impfgraben im Baselbiet, 02.08.21: Zum ersten Mal zeigen offizielle Zahlen des Kantonalen Krisenstabs Baselland, die dem «Regionaljournal Basel» von Radio SRF vorliegen: Die Impfbereitschaft ist auch im Baselbiet zwischen städtischen und ländlichen Gebieten unterschiedlich. Während in Oberwil bereits über 61 Prozent der Wohnbevölkerung eine erste Corona-Impfung erhalten haben, sind es in den Gemeinden wie Waldenburg 39.9 Prozent oder in Roggenburg 36.3 Prozent.

Impftermine frei wählbar, 29.07.21: Ab August lockert Baselland in den kantonalen Impfzentren die Terminregeln, wie der kantonale Krisenstab mitteilt. Impfwillige, die sich ab Anfang August registrieren, können ihre Termine im Zentrum Muttenz innerhalb spezieller Zeitfenster in den Morgen-, Mittag- und Abendstunden frei wählen. Dazu sollen Abend- und Samstagstermine kommen.

Arm einer jungen Frau, die gerade eine Spritze bekommt.
Legende: Ab August lockert Baselland in den kantonalen Impfzentren die Terminregeln. Keystone

50 Franken pro Impfung für Ärzte, 29.07.21: Die Impfungen in Baselbieter Arztpraxen und Apotheken wird mit 50 Franken pro Spritze entgolten. Darauf haben sich die Baselbieter Regierung, die Ärztegesellschaft Baselland und der Basellandschaftlichen Apotheker-Verband geeinigt.

Gerechnet wird mit Nettokosten in der Höhe von 1.3 Millionen Franken, wie die Regierung mitteilte. Das Angebot, sich in Arztpraxen und Apotheken gegen Covid-19 impfen zu lassen, beginnt Mitte August und dauert bis Mitte 2022.

Grosser Wegweiser zum Corona-Zentrum.
Legende: In Betrieb bleibt das Zentrum Feldreben in Muttenz. Keystone

Mit diesem Schritt will der Kanton auf zwei der drei kantonalen Impfzentren verzichten.

Schnellere Hilfe für psychisch angeschlagene Jugendliche, 29.07.21: Das psychotherapeutische Behandlungsangebot für Kinder und Jugendliche im Kanton Baselland soll wegen der pandemiebedingt hohen Nachfrage ausgebaut werden. Der Regierungsrat hat für die Abgeltung ungedeckter Zusatzkosten rund 600'000 Franken bewilligt.

In erster Linie gehe es darum, die Wartezeiten bis zur Erstbehandlung von Kindern und Jugendlichen zu verkürzen.

Liestal plant 1. August-Feier, 27.07.21: Während Basel-Stadt das traditionelle Feuerwerk über dem Rhein abermals absagt, lässt man sich in Liestal die Party nicht verderben. An der traditionellen Feier beim Schiessplatz von Liestal, der Sichtern, will man trotz Corona und steigender Zahlen die Nationalhymne singen und einen geselligen Abend verbringen. Allerdings gilt ein strenges Schutzkonzept und es sind nur 1000 Leute zugelassen.

Audio
1. August: Von abgesagten Feiern bis zu Schmalspur-Festivitäten
04:45 min, aus Regionaljournal Basel Baselland vom 27.07.2021.
abspielen. Laufzeit 04:45 Minuten.

Andere grosse Gemeinden verzichten dagegen ganz auf Festivitäten. So zum Beispiel auch Muttenz. «In den vergangenen Jahren hatten wir jeweils um die 1000 Besucherinnen und Besucher. Da hätten wir das Covid-Schutzkonzept nicht umsetzen können», sagt Gemeindepräsidentin Franziska Stadelmann. Ein entscheidender Unterschied sei im Vergleich zum Festgelände auf der Sichtern bei Liestal, dass man in Muttenz weniger Platz habe. Die Leute könnten sich schlechter verteilen.

Audio
Rund ein Fünftel der Corona-Ansteckungen sind in Clubs passiert.
03:14 min, aus Regionaljournal Basel Baselland vom 26.07.2021.
abspielen. Laufzeit 03:14 Minuten.

Schärfere Kontrollen in Clubs gefordert, 26.07.21: Die Corona-Ansteckungszahlen steigen, mittlerweile steckt sich im Kanton Basel-Stadt fast jede fünfte Person in einem Club mit dem Virus an. Das Contact-Tracing wird wieder wichtiger. Die Verantwortlichen wollen deshalb, dass Clubbesucher wieder ihre Kontaktangaben hinterlegen müssen.

Eine Spritze und eine Impfdosis
Legende: Die Impfwilligen müssen ihre ID und ihren Krankenkassenausweis sowie ein allfälliges «Genesenen-Zertifikat» mitbringen. Keystone

Häufige Fehler bei Covid-Zertifikaten, 08.07.2021: Bei einigen Zertifikaten hat sich ein Fehler eingeschlichen. Häufigster Fehler ist, dass der zweite Vorname vergessen ging. Das Problem: Zu Beginn der Impfkampagne wurde der Name, der bei der Registrierung angegeben wurde für das Zertifikat verwendet - und nicht der Name im Pass. Weil das Zertifikat aber unterdessen als offizielles Dokument anerkannt wird, kann das zu Problemen führen.

Audio
Besonders Leute, die sich früh impfen liessen, können betroffen sein
02:40 min, aus Regionaljournal Basel Baselland vom 08.07.2021.
abspielen. Laufzeit 02:40 Minuten.

Impfungen für Jugendliche ab 12 Jahren, 28.6.2021: Ab sofort können sich jetzt auch im Kanton Baselland Jugendliche ab 12 Jahren impfen lassen. Das teilt der Kantonale Krisenstab mit. Er empfiehlt die Impfung besonders für chronisch kranke Jugendliche oder für jene, die mit einer Risikoperson im gleichen Haushalt leben.

Das gilt im Baselbiet:

Nationale Massnahmen

Box aufklappenBox zuklappen

Im Kanton gelten die vom Bund angeordneten Bestimmungen.

Hier geht Basel-Landschaft weiter als der Bund: In Büros, Schuleinrichtungen sowie in Innenräumen von Kitas gilt eine Maskenpflicht. Ausserdem dürfen Patientinnen und Patienten in den Spitälern nicht mehr besucht werden.

Corona-Zahlen aus den Kantonen

Box aufklappenBox zuklappen

Hier finden Sie Hilfe in der Coronazeit

Box aufklappenBox zuklappen

Corona beschäftigt uns alle. Unten finden Sie eine Liste mit Hotlines und Ratgebern rund um Corona.

BAG Infoline Coronavirus, Link öffnet in einem neuen Fenster: 058 463 00 00 (täglich 6 bis 23 Uhr)

BAG Infoline Corona-Impfung, Link öffnet in einem neuen Fenster: 058 377 88 92 (täglich 6 bis 23 Uhr)

Dureschnufe, Link öffnet in einem neuen Fenster: Plattform für psychische Gesundheit rund um das neue Coronavirus

Angst und Panikhilfe Schweiz, Link öffnet in einem neuen Fenster, Hotline: 0848 801 109 (10 bis 12 und 14 bis 17 Uhr)

Eltern-Notruf Schweiz, Link öffnet in einem neuen Fenster, Hotline: 0848 35 45 55 (24x7)

Pro Juventute, Link öffnet in einem neuen Fenster, Hotline für Kinder- und Jugendliche: 147 (24x7)

Schweizer Sorgen-Telefon, Link öffnet in einem neuen Fenster: 143 (24x7)

Suchthilfe Schweiz, Link öffnet in einem neuen Fenster: Hotline für Jugendliche im Lockdown 0800 104 104 (Di. bis Do. 9 bis 12 Uhr)

Branchenhilfe.ch, Link öffnet in einem neuen Fenster: Ratgeberportal für Corona betroffene Wirtschaftszweige

SRF 4, 29.10.2020, 10:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen