Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Kampf gegen das Coronavirus Das ist die Entwicklung im Kanton Glarus

Keine Aktualisierung

Box aufklappenBox zuklappen

Dieser Artikel wird nicht mehr aktualisiert.
Weitere Informationen zur Covid19-Pandemie finden sie hier.

Maskenpflicht für Lehrpersonen fällt, 12.08.2021

Kurz vor den Sommerferien entfiel im Kanton Glarus die Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe. Mit dem Start des neuen Schuljahres dürfen nun auch die Lehrpersonen auf die Maske verzichten. Der Kanton mahnte am Donnerstag dennoch zur Vorsicht: Die allgemeinen Hygiene- und Schutzmassnahmen bleiben bestehen.

Repetitives Testen wird unterbrochen, 04.08.2021

Die Flächentests in Betrieben und Alters- und Pflegeheimen des Kantons Glarus müssen vorübergehend ausgesetzt werden. Wie der Kanton schreibt, seien eine erneute Testkit-Rückrufaktion und Lieferengpässe beim Hersteller dafür verantwortlich.

Betroffen sind PCR-Speicheltests, sogenannte Spucktests, die eingesetzt werden, um die Belegschaft von Firmen und Institutionen regelmässig zu testen.

Betroffen vom Testunterbruch sind 20 Betriebe alle Alters- und Pflegeheime im Kanton sowie einzelne sozialmedizinische Einrichtungen, heisst es in der Mitteilung weiter.

Nicht betroffen sei das Kantonsspital und rund 15 weitere Betriebe, diese würden Testkits von anderen Herstellern einsetzen.

Impfungen für Kinder ab 12 Jahren, 01.07.2021

Ab sofort können sich auch 12- bis 15-Jährige im Kanton Glarus für eine Impfung gegen das Coronavirus anmelden. Im Impfzentrum in Ennenda werden für Jugendliche spezielle Zeiten reserviert. Die ersten freien Termine für Jugendliche sind am 6. Juli. Geimpft wir mit dem Impfstoff von Pfizer/Biontech. Für die Impfung von unter 16-Jährigen braucht es eine Einverständniserklärung [pdf, 36 KB], Link öffnet in einem neuen Fenster der zu impfenden Jugendlichen oder der Erziehungsberechtigten.

Das gilt:

Nationale Massnahmen

Box aufklappenBox zuklappen

Im Kanton gelten die vom Bund angeordneten Bestimmungen.

Corona-Zahlen aus den Kantonen

Box aufklappenBox zuklappen

Hier finden Sie Hilfe in der Coronazeit

Box aufklappenBox zuklappen

Corona beschäftigt uns alle. Unten finden Sie eine Liste mit Hotlines und Ratgebern rund um Corona.

BAG Infoline Coronavirus, Link öffnet in einem neuen Fenster: 058 463 00 00 (täglich 6 bis 23 Uhr)

BAG Infoline Corona-Impfung, Link öffnet in einem neuen Fenster: 058 377 88 92 (täglich 6 bis 23 Uhr)

Dureschnufe, Link öffnet in einem neuen Fenster: Plattform für psychische Gesundheit rund um das neue Coronavirus

Angst und Panikhilfe Schweiz, Link öffnet in einem neuen Fenster, Hotline: 0848 801 109 (10 bis 12 und 14 bis 17 Uhr)

Eltern-Notruf Schweiz, Link öffnet in einem neuen Fenster, Hotline: 0848 35 45 55 (24x7)

Pro Juventute, Link öffnet in einem neuen Fenster, Hotline für Kinder- und Jugendliche: 147 (24x7)

Schweizer Sorgen-Telefon, Link öffnet in einem neuen Fenster: 143 (24x7)

Suchthilfe Schweiz, Link öffnet in einem neuen Fenster: Hotline für Jugendliche im Lockdown 0800 104 104 (Di. bis Do. 9 bis 12 Uhr)

Branchenhilfe.ch, Link öffnet in einem neuen Fenster: Ratgeberportal für Corona betroffene Wirtschaftszweige

SRF 4, 29.10.2020, 10:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen