Zum Inhalt springen

Header

Video
Corona-Krise: Übersterblichkeit in der Westschweiz
Aus Schweiz aktuell vom 16.11.2020.
abspielen
Inhalt

Kampf gegen das Coronavirus Das ist die Entwicklung im Kanton Neuenburg

Hier finden Sie die neusten Informationen zur Corona-Situation im Kanton Neuenburg.

Das ist aktuell

Restaurants ab 10. Dezember wieder offen, 25.11.: In den Westschweizer Kantonen Waadt, Neuenburg, Freiburg, Genf und Jura dürfen Restaurants ab dem 10. Dezember wieder öffnen. Darauf haben sich die Wirtschaftsminister dieser Kantone geeinigt.

Verlängerung der Corona-Massnahmen, 19.11.: Der Kanton Neuenburg verlängert die Massnahmen im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie bis zum 6. Dezember. Die Kantonsregierung fordert die Bevölkerung auf, sich weiterhin an die Regeln zu halten, damit die Restaurants ab dem 7. Dezember wieder öffnen können.

Bestatter am Limit, 16.11.: In Westschweizer Kantonen haben sich die Corona-Sterbe-Zahlen bei den Senioren über 65 teilweise verdoppelt. Auch in Neuenburg hat die Pandemie Bestattungsunternehmen viel Arbeit verschafft. Sollte die Kapazität nicht mehr ausreichen, könnte der Kanton als letztes Mittel Eislaufbahnen als Leichenhalle für die Lagerung der Särge nutzen.

Bars und Restaurants müssen schliessen, 2.11: Ab Mittwoch 23 Uhr müssen Bars, Restaurants und Museen schliessen, kulturelle Veranstaltungen werden untersagt. Mit Ausnahme von Begräbnissen sind auch religiöse Aktivitäten betroffen. Sie gelten auch für Kinos, Konzertsäle und Theater. Man arbeite an einer finanziellen Abfederung für die Betroffenen, hiess es weiter.

Neuenburg verschärft die Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus, 30.10: Die Kantonsregierung hat am Freitag Ansammlungen von über fünf Menschen untersagt, auch im privaten Rahmen. Dies gilt nicht für Kinder unter 12 Jahren. Die Anordnung gilt ab Montag. Beschlossen hat die Kantonsregierung zudem eine Maskenpflicht für die Oberstufe der obligatorischen Schule.

Regierung holt Hilfe bei Privatkliniken, 28.10.: Angesichts der Explosion von Covid-19-Fällen im Kanton Neuenburg hat die Kantonsregierung beschlossen, das Pflegepersonal und materielle Ressourcen von Privatkliniken anzufordern. Diese dringende und aussergewöhnliche Massnahme sollte es ermöglichen, die Versorgung der Patienten sicherzustellen, heisst es in einer Erklärung der Exekutive. Die Entwicklung der Pandemie überschreite die in diesem Frühjahr erreichten Werte. Um Spitalbetten freizuhalten, beabsichtigt der Staatsrat auch, die Kapazität von Altersheimen zu nutzen.

Gesundheitspersonal kämpft für bessere Arbeitsbedingungen, 26.10.: Mit einer Kundgebung vor einem Spital in Neuenburg begann am Montag eine landesweite Protestwoche des Gesundheitspersonals. Die Beschäftigten im Gesundheitswesen kämpfen für bessere Arbeitsbedingungen und fordern eine Corona-Prämie sowie Lohnerhöhungen.

Das gilt

Im Kanton gelten die vom Bundesrat angeordneten Bestimmungen.

In folgenden Punkten geht der Kanton Neuenburg weiter als der Bund: Bars, Restaurants und Museen sind geschlossen, kulturelle Veranstaltungen werden untersagt (inklusive Kinos, Konzertsäle und Theater). Begräbnissen und religiöse Aktivitäten sind ausgenommen. Treffen von mehr als fünf Menschen sind untersagt, auch im privaten Rahmen. Dies gilt nicht für Kinder unter 12 Jahren. Es gilt eine Maskenpflicht für die Oberstufe der obligatorischen Schule. Diese Massnahmen gelten vorerst bis am 6. Dezember.

Schweiz aktuell, 16.11.2020, 19:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen