Zum Inhalt springen

Header

Audio
Schulbeginn: In Schaffhausen traben neu auch die Kindergärtler zum Spucktest an
Aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 11.08.2021.
abspielen. Laufzeit 01:54 Minuten.
Inhalt

Kampf gegen das Coronavirus Das ist die Entwicklung im Kanton Schaffhausen

Keine Aktualisierung

Box aufklappenBox zuklappen

Dieser Artikel wird nicht mehr aktualisiert.
Weitere Informationen zur Covid19-Pandemie finden sie hier.

Schulbeginn in Schaffhausen mit Spucktests im Kindergarten, 11.08.2021: Die ansteckendere Delta-Variante und viele ungeimpfte Kinder, die aus den Ferien zurückkehren: Gründe genug für den Kanton Schaffhausen, sein Testkonzept an den Schulen auszuweiten. Nebst der Primar- und Oberstufe sollen neu deshalb auch bereits 4-jährige Kindergartenkinder zum Corona-Spucktest antraben – das Einverständnis der Eltern vorausgesetzt. Diese Massnahme gilt zunächst für drei Wochen. Ansonsten wird an den Schaffhauser Schulen weiterhin auf den Abstand geachtet, eine Maskenpflicht gibt es hingegen nicht mehr.

Schaffhausen möchte Zertifikatspflicht nicht ausweiten. 27.07.21: In Ländern wie Frankreich ist ein Impfpass-Obligatorium bereits Realität. Verschiedene Schweizer Kantone überprüfen nun, ob sie ein solches für Sportanlässe, Fitnesscenter, Beizen oder kleinere Veranstaltungen einführen sollen. Wie das Schaffhauser Gesundheitsamt gegenüber Radio Munot sagt, soll die Zertifikatspflicht im Kanton Schaffhausen aber nicht ausgeweitet werden. Die Situation werde laufend beurteilt, schreiben die Schaffhauser Nachrichten.

Schaffhausen hat eine neue Corona-Website, 22.07.21: Wie viele Personen haben sich im Kanton Schaffhausen neu mit Corona angesteckt? Wie viele sind wegen des Virus im Spital? Das Schaffhauser Gesundheitsamt schaltet solche Zahlen neuerdings online, Link öffnet in einem neuen Fenster auf. Die Website löst den öffentlichen Lagebericht ab, der früher jeweils am Dienstag erschienen ist. Laut dem Gesundheitsamt kann sich die Schaffhauser Bevölkerung auf der neuen Website spezifischer informieren.

Impfbus des Kantonalen Impfzentrums Schaffhausen ist ein Erfolg, 12.07.21: Am Samstag war der Impfbus erstmals in Schaffhausen unterwegs. Von 9 Uhr morgens bis um 13 Uhr konnten sich Passantinnen und Passanten auf dem Fronwagplatz gegen Corona impfen lassen: ohne Anmeldung. Nur ein Krankenkassenausweis war nötig. Über 80 Personen liessen sich impfen, sagt die ärztliche Co-Leiterin des kantonalen Impfzentrums auf Anfrage. «Wir wurden von einer langen Warteschlange überrascht, bevor wir kamen», so Barbara Bürgi. Die Geimpften hätten alle bereits einen zweiten Impftermin im Zentrum verabredet. Am 17. Juli steht der Impfbus bis um 13 Uhr beim Herblinger Markt.

Das gilt im Kanton Schaffhausen

Nationale Massnahmen

Box aufklappenBox zuklappen

Im Kanton gelten die vom Bund angeordneten Bestimmungen.

Corona-Zahlen aus den Kantonen

Box aufklappenBox zuklappen

Hier finden Sie Hilfe in der Coronazeit

Box aufklappenBox zuklappen

Corona beschäftigt uns alle. Unten finden Sie eine Liste mit Hotlines und Ratgebern rund um Corona.

BAG Infoline Coronavirus, Link öffnet in einem neuen Fenster: 058 463 00 00 (täglich 6 bis 23 Uhr)

BAG Infoline Corona-Impfung, Link öffnet in einem neuen Fenster: 058 377 88 92 (täglich 6 bis 23 Uhr)

Dureschnufe, Link öffnet in einem neuen Fenster: Plattform für psychische Gesundheit rund um das neue Coronavirus

Angst und Panikhilfe Schweiz, Link öffnet in einem neuen Fenster, Hotline: 0848 801 109 (10 bis 12 und 14 bis 17 Uhr)

Eltern-Notruf Schweiz, Link öffnet in einem neuen Fenster, Hotline: 0848 35 45 55 (24x7)

Pro Juventute, Link öffnet in einem neuen Fenster, Hotline für Kinder- und Jugendliche: 147 (24x7)

Schweizer Sorgen-Telefon, Link öffnet in einem neuen Fenster: 143 (24x7)

Suchthilfe Schweiz, Link öffnet in einem neuen Fenster: Hotline für Jugendliche im Lockdown 0800 104 104 (Di. bis Do. 9 bis 12 Uhr)

Branchenhilfe.ch, Link öffnet in einem neuen Fenster: Ratgeberportal für Corona betroffene Wirtschaftszweige

Corona-Initiative zustande gekommen

Der Regierungsrat hat die am 1. Juni 2021 eingereichte kantonale Volksinitiative "Corona-SoIidaritätsbeitrag von Vermögenden während 5 Jahren (Corona-lnitiative)" als zustande gekommen erklärt. Die Unterschriftenbogen mit den Initiativbegehren wurden geprüft. Die Volksinitiative "Corona-SoIidaritätsbeitrag von Vermögenden während 5 Jahren (Corona-lnitiative)" vereinigt 1'001 gültige Unterschriften auf sich.

Regionaljournal Zürich Schaffhausen, 16.08.21, 06:31 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen